EUR/USD, EU0009652759

FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Dienstag im frühen Handel leicht gestiegen.

19.12.2017 - 07:25:25

Devisen: Euro legt etwas zu. Die Gemeinschaftswährung wurde am Morgen bei 1,1792 US-Dollar gehandelt und damit etwas höher als am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montag auf 1,1795 (Freitag: 1,1806) Dollar festgesetzt.

Im weiteren Tagesverlauf liegt der Fokus der Anleger auf dem Ifo-Geschäftsklima für Deutschland. Allerdings dürfte sich der Indikator nach Einschätzung der Dekabank zum Jahresende wenig verändern. Die Einigung zwischen der EU und dem Vereinigten Königreich in der ersten Phase der Brexit-Verhandlungen könnte zwar positive Effekte auf die Stimmung entfalten. "Man muss jedoch bedenken, dass ausgehend von der aktuell hervorragenden Konjunkturlage die Fantasie nach oben begrenzt sein sollte."

Zudem bleiben die Entwicklungen rund um die Steuerreform in den USA im Blick. US-Präsident Donald Trump kann nach bisherigem Stand davon ausgehen, dass er die nötigen Stimmen für seine Reform zusammen hat. Zunächst wird am Dienstag das Abgeordnetenhaus abstimmen, danach ist der Senat an der Reihe. Voraussichtlich wird im Senat in den kommenden Tagen abgestimmt, aber auch eine Abstimmung in der Nacht zum Mittwoch wird nicht ausgeschlossen.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Devisen: Euro stabil unter 1,23 US-Dollar. Im Vormittagshandel wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,2277 US-Dollar gehandelt und damit etwa zum gleichen Kurs wie am Vorabend. Zuvor hatte eine breitangelegte Erholung des amerikanischen Dollar den Euro belastet. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Mittwochnachmittag auf 1,2312 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Kurs des Euro hat sich am Donnerstag nach den Verlusten an den vorangegangenen Handelstagen stabil gezeigt. (Boerse, 22.02.2018 - 10:19) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs stabilisiert sich unter 1,23 US-Dollar. Am Morgen wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,2277 US-Dollar gehandelt und damit etwa zum gleichen Kurs wie am Vorabend. Zuvor hatte eine breitangelegte Erholung des amerikanischen Dollar den Euro belastet. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Mittwochnachmittag auf 1,2312 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Kurs des Euro hat sich am Donnerstag nach den Verlusten der vorangegangenen Handelstage vorerst stabilisiert. (Boerse, 22.02.2018 - 07:21) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs gibt Gewinne nach Fed-Protokoll schnell wieder ab. Zuletzt die Gemeinschaftswährung bei 1,2303 US-Dollar knapp über dem Tagestief gehandelt. In der Spitze hatte der Euro bis auf das Tageshoch von 1,2360 Dollar angezogen. NEW YORK - Nach der Veröffentlichung des Fed-Protokolls ist der Eurokurs am Mittwoch im späten US-Devisenhandel kurz gestiegen, hat die Gewinne anschließend aber rasch wieder abgegeben. (Boerse, 21.02.2018 - 21:00) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs leicht gefallen. Er knüpfte damit an die Vortagesverluste an. Am Nachmittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,2328 US-Dollar und damit etwas weniger als am Morgen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,2312 (Dienstag: 1,2340) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8122 (0,8104) Euro. FRANKFURT - Der Eurokurs ist am Mittwoch leicht gefallen. (Boerse, 21.02.2018 - 16:47) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs gefallen - EZB-Referenzkurs: 1,2312 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,2312 (Dienstag: 1,2340) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8122 (0,8104) Euro. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Mittwoch gefallen. (Wirtschaft, 21.02.2018 - 16:13) weiterlesen...

Devisen: Euro fällt in Richtung 1,23 US-Dollar. Gegen Mittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,2318 US-Dollar und damit etwas weniger als am Morgen. Erklärt wurde die Entwicklung am Markt vor allem mit dem amerikanischen Dollar, der seine Erholung der vergangenen Tage fortsetzte. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Dienstag auf 1,2340 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro ist am Mittwoch weiter gefallen. (Boerse, 21.02.2018 - 12:58) weiterlesen...