Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

EUR/USD, EU0009652759

FRANKFURT - Der Kurs des Euro hat sich am Montag in einem impulsarmen Handel um die Marke von 1,21 US-Dollar bewegt.

14.06.2021 - 09:32:27

Devisen: Euro kaum bewegt - Anleger warten auf die US-Notenbank. Die europäische Gemeinschaftswährung kostete am Vormittag 1,2105 US-Dollar. Sie notierte damit ungefähr auf dem Niveau vom Freitagabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Freitag auf 1,2125 Dollar festgesetzt.

Der Devisenmarkt hat vor der Sitzung der US-Notenbank an diesem Mittwoch eine abwartende Haltung eingenommen. Trotz der zuletzt deutlich gestiegenen Inflation erwarten Beobachter überwiegend noch keine Signale für eine Rückführung der Anleihekäufe, die zur Stützung der Konjunktur in der Corona-Krise aufgelegt wurden.

"Steigende Preiszahlen und eine unverändert lockere Geldpolitik könnten den US-Dollar zunehmend belasten", erwarten die Experten der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba). Mit Unterstützung für den Euro sei vonseiten der EZB aber ebenfalls nicht zu rechnen. Die EZB hatte in der vergangenen Woche ihre sehr lockere Geldpolitik bestätigt.

In der Eurozone werden an diesem Montag lediglich Zahlen zur Industrieproduktion für den Monat April veröffentlicht. Die Helaba-Experten erwarten hier aber kaum Impulse, da die Daten aus den einzelnen Mitgliedsländern bereits bekannt sind.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Devisen: Euro legt etwas zu - Britisches Pfund mit Kursgewinnen. Am Nachmittag wurde die Gemeinschaftswährung mit 1,1845 US-Dollar gehandelt. Sie notierte damit etwas höher als im frühen Handel. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1850 (Mittwoch: 1,1861) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8439 (0,8431) Euro. FRANKFURT - Der Euro hat am Donnerstag ein wenig zugelegt. (Boerse, 05.08.2021 - 16:52) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs gefallen - EZB-Referenzkurs: 1,1850 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1850 (Mittwoch: 1,1861) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8439 (0,8431) Euro. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Donnerstag gefallen. (Boerse, 05.08.2021 - 16:13) weiterlesen...

Devisen: Euro leicht gestiegen. Im Mittagshandel wurde die Gemeinschaftswährung mit 1,1845 US-Dollar gehandelt. Sie notierte damit etwas höher als im frühen Handel. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Mittwochnachmittag auf 1,1861 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat am Donnerstag ein wenig zugelegt. (Boerse, 05.08.2021 - 12:50) weiterlesen...

Devisen: Euro wenig verändert nach Vortagesverlusten. Am Morgen wurde die Gemeinschaftswährung zu 1,1837 US-Dollar gehandelt und damit etwa auf dem gleichen Niveau wie am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Mittwochabend auf 1,1861 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat sich am Donnerstag zunächst wenig bewegt. (Boerse, 05.08.2021 - 07:23) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs sinkt nach US-Konjunkturdaten. Im New Yorker Handel wurde die europäische Gemeinschaftswährung zuletzt mit 1,1837 US-Dollar nur leicht über ihrem bisherigen Tagestief gehandelt. Im europäischen Nachmittagsgeschäft war der Euro noch bis auf 1,19 Dollar gestiegen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,1861 (Dienstag: 1,1885) Dollar festgesetzt, der Dollar damit 0,8431 (0,8414) Euro gekostet. NEW YORK - Der Kurs des Euro ist am Mittwoch nach starken Konjunkturdaten aus den USA gefallen. (Boerse, 04.08.2021 - 20:49) weiterlesen...

WDH/Devisen: Eurokurs gefallen - EZB-Referenzkurs: 1,1861 US-Dollar (ausgefallene Worte in Überschrift und Text ergänzt) (Boerse, 04.08.2021 - 16:44) weiterlesen...