Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

EUR/USD, EU0009652759

FRANKFURT - Der Kurs des Euro hat sich am Mittwoch vor geldpolitischen Beschlüssen der US-Notenbank Fed wenig verändert.

28.07.2021 - 12:31:27

Devisen: Euro vor Fed-Entscheidungen wenig verändert. Die Gemeinschaftswährung wurde gegen Mittag bei 1,1812 US-Dollar gehandelt und damit etwa auf dem gleichen Niveau wie am Morgen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Dienstagnachmittag auf 1,1810 Dollar festgesetzt.

Nur zeitweise gab es am Vormittag Kursbewegungen, als der Euro zeitweise ein Tageshoch bei 1,1830 Dollar erreichte, nachdem er zuvor auf ein Tagestief bei 1,1802 Dollar gefallen war. Die leichten Kursausschläge erfolgten ohne passende Nachricht in einem insgesamt impulsarmen Handel.

Die Anleger warten auf die geldpolitischen Beschlüsse der US-Notenbank Fed, deren Veröffentlichung am Abend auf dem Programm steht. Nach Einschätzung von Anleiheexperten der Dekabank dürften die Anleger vor allem auf die Einschätzung der Fed achten, wie lange die erhöhte Inflation in den USA andauern wird.

Im Juni war die Inflationsrate in den USA auf 5,4 Prozent gestiegen. Sie liegt damit deutlich über dem von der US-Notenbank angepeilten Ziel von zwei Prozent. Zuletzt hatten Mitglieder der US-Notenbank immer wieder deutlich gemacht, dass sie den Anstieg der Teuerung als vorübergehend ansehen.

Im geldpolitischen Ausschuss der Fed dürfte bei der Zinssitzung zwar eine Diskussion über einen Ausstieg aus der extrem lockeren Geldpolitik stattfinden, hieß es von Marktbeobachtern. Ökonomen rechnen am Abend aber noch nicht mit einem klaren Signal zur Rückführung der Anleihekäufe durch die US-Notenbank.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Devisen: Euro fällt auf Tief seit einem Monat. Die triste Stimmung an den Aktienmärkten stützte die Weltleitwährung Dollar und belastete den Euro. In einem ruhigen Umfeld fiel die Gemeinschaftswährung zuletzt auf 1,1727 Dollar und markierte zwischenzeitlich den niedrigsten Stand seit einem Monat. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,1780 (Donnerstag: 1,1763) Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,8489 (0,8501) Euro gekostet. NEW YORK - Der Euro hat am Freitag im späten US-Devisenhandel die Verluste ausgeweitet. (Boerse, 17.09.2021 - 20:55) weiterlesen...

Devisen: Euro gibt etwas nach. Zuletzt kostete die Gemeinschaftswährung 1,1743 Dollar und damit etwas weniger als am Morgen. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1780 (Donnerstag: 1,1763) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8489 (0,8501) Euro. FRANKFURT - Der Euro hat am Freitag in einem ruhigen Umfeld etwas nachgegeben. (Boerse, 17.09.2021 - 16:55) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs gestiegen - EZB-Referenzkurs: 1,1780 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1780 (Donnerstag: 1,1763) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8489 (0,8501) Euro. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Freitag gestiegen. (Boerse, 17.09.2021 - 16:34) weiterlesen...

Devisen: Euro legt in ruhigem Umfeld leicht zu. Zuletzt kostete die Gemeinschaftswährung 1,1780 Dollar und damit etwas mehr als am Morgen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Vortag auf 1,1763 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat am Freitagvormittag in einem ruhigen Umfeld leicht zugelegt. (Boerse, 17.09.2021 - 09:24) weiterlesen...

Devisen: Euro weiter klar unter 1,18 US-Dollar. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,1775 Dollar und damit in etwa so viel wie am späten Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstag auf 1,1763 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat am Freitag weiter unter der Marke von 1,18 US-Dollar notiert. (Boerse, 17.09.2021 - 07:21) weiterlesen...

Devisen: Euro fällt noch etwas zurück. Der Kurs der Gemeinschaftswährung litt unter starken Konjunkturdaten aus den USA und notierte zuletzt mit 1,1755 US-Dollar. Im späten europäischen Devisengeschäft hatte der Euro noch 1,1768 Dollar gekostet. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,1763 (Mittwoch: 1,1824) Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,8501 (0,8457) Euro gekostet. NEW YORK - Der Euro hat am Donnerstag im späten US-Währungshandel noch etwas nachgegeben. (Boerse, 16.09.2021 - 20:51) weiterlesen...