Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

EUR/USD, EU0009652759

FRANKFURT - Der Kurs des Euro hat am Montag etwas zugelegt.

09.12.2019 - 12:59:32

Devisen: Eurokurs legt etwas zu. Die europäische Gemeinschaftswährung wurde am Vormittag mit 1,1065 US-Dollar gehandelt. Sie notierte damit etwas höher als am Freitagabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Freitagnachmittag auf 1,1094 Dollar festgesetzt.

Etwas gestützt wurde der Euro durch robuste Außenhandelsdaten aus Deutschland. Die deutschen Exporte erhöhten sich im Oktober zum Vormonat um 1,2 Prozent. Volkswirte hatten im Schnitt hingegen einen leichten Rückgang erwartet. Die Importe stagnierten. Zudem stieg der von Sentix erhobene Konjunkturindex für die Eurozone im Dezember auf den höchsten Stand seit März 2018. Ökonomen hatten hingegen eine leichte Eintrübung erwartet.

Am Freitag war der Eurokurs nach einem robusten US-Arbeitsmarktbericht unter Druck geraten. Am Montag werden in den USA keine Konjunkturdaten veröffentlicht, die den Markt bewegen könnten.

Kursgewinne erzielte erneut das britische Pfund. Die Währung profitiert von dem erwarteten Wahlsieg von der Konservativen Partei von Boris Johnson. Bisherige Umfragen sehen die Konservativen bei deutlich über 40 Prozent, Labour etwa bei 32 bis 33 Prozent. Neue Umfragen, die am Wochenende veröffentlicht wurden, bestätigten diesen Trend, mit kleineren Einbußen für die Konservativen. Mit der Neuwahl will der Regierungschef mehr Unterstützung für seinen mit Brüssel nachverhandelten Brexit-Deal bekommen und zum 31. Januar die EU verlassen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Devisen: Eurokurs stagniert über 1,10 US-Dollar. Auf die US-Zinsentscheidung reagierte die Gemeinschaftswährung leicht positiv und kostete zuletzt 1,1017 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,1001 (Dienstag: 1,1005) Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,9090 (0,9087) Euro gekostet. NEW YORK - Der Eurokurs hat sich am Mittwoch im US-Handel behauptet. (Boerse, 29.01.2020 - 21:08) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs bleibt unter Druck - Coronavirus verunsichert weiter. Im Tief kostete die Gemeinschaftswährung 1,0992 US-Dollar und damit so wenig wie letztmalig Ende November. Am Nachmittag erholte sich der Euro etwas und wurde mit 1,1010 Dollar gehandelt. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1001 (Dienstag: 1,1005) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,9090 (0,9087) Euro. FRANKFURT - Der Eurokurs ist am Mittwoch zeitweise auf den niedrigsten Stand seit etwa zwei Monaten gefallen. (Boerse, 29.01.2020 - 16:59) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs gefallen - EZB-Referenzkurs: 1,1001 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1001 (Dienstag: 1,1005) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,9090 (0,9087) Euro. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Mittwoch gefallen. (Boerse, 29.01.2020 - 16:31) weiterlesen...

Devisen: Euro sinkt auf Zweimonatstief. Im Tief kostete die Gemeinschaftswährung 1,0995 US-Dollar und damit so wenig wie letztmalig Ende November. Am Mittag lag der Euro nur unwesentlich höher. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Dienstag auf 1,1005 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat am Mittwoch weiter nachgegeben und ist auf den tiefsten Stand seit etwa zwei Monaten gefallen. (Boerse, 29.01.2020 - 13:09) weiterlesen...

Devisen: Euro fällt auf Zweimonatstief. Am Vormittag kostete die Gemeinschaftswährung im Tief 1,0995 US-Dollar und damit so wenig wie letztmalig Ende November. Der amerikanische Dollar legte hingegen zu. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Dienstag auf 1,1005 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat am Mittwoch weiter nachgegeben und ist auf den tiefsten Stand seit etwa zwei Monaten gefallen. (Boerse, 29.01.2020 - 11:04) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs hält sich knapp über 1,10 US-Dollar. Am Morgen wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1015 Dollar gehandelt und damit etwas tiefer als am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Dienstagnachmittag auf 1,1005 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Kurs des Euro hat sich am Mittwoch vor der Zinsentscheidung der US-Notenbank Fed wenig verändert über 1,10 US-Dollar gehalten. (Boerse, 29.01.2020 - 07:12) weiterlesen...