Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

EUR/USD, EU0009652759

FRANKFURT - Der Kurs des Euro hat am Dienstag von einer Kursschwäche des US-Dollar profitiert und den höchsten Stand seit Februar erreicht.

18.05.2021 - 16:56:05

Devisen: Euro steigt über 1,22 US-Dollar - Dollar-Schwäche beflügelt. Gegen Mittag wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,2217 Dollar gehandelt und damit etwa einen halben Cent höher als am Morgen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Montagnachmittag auf 1,2143 Dollar festgesetzt.

stieg im frühen Handel auf ein Rekordhoch. Der Dollar war als Weltreservewährung weniger nachfragt und gab nach.

Darüber hinaus war bekannt geworden, dass das Bundesverfassungsgericht zwei Anträge gegen die Wertpapierkäufe der EZB verworfen hat. Bundesregierung und Bundestag haben demnach eine Entscheidung des Gerichts ordnungsgemäß umgesetzt.

Während Daten zum Außenhandel der Eurozone am Vormittag gemischt ausgefallen waren, wurde der Euro am Nachmittag auch durch enttäuschende Wirtschaftsdaten aus den USA gestützt. In der größten Volkswirtschaft der Welt ist die Zahl der neu begonnenen Bauten im April deutlich gesunken. Gleichzeitig hat sich die Zahl der Baugenehmigungen kaum verändert.

Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,85998 (0,86215) britische Pfund, 133,09 (132,60) japanische Yen und 1,0963 (1,0950) Schweizer Franken fest. Die Feinunze Gold wurde am Nachmittag in London kaum verändert mit 1867 Dollar gehandelt.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Devisen: Euro steigt auf rund 1,19 US-Dollar. Am Montagmittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,1890 US-Dollar, nachdem sie zuvor kurzzeitig geringfügig über die Marke von 1,19 Dollar gestiegen war. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Freitagnachmittag auf 1,1898 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat sich zu Wochenbeginn etwas von seinen herben Verlusten seit Mittwoch erholt. (Boerse, 21.06.2021 - 12:44) weiterlesen...

Devisen: Euro weiter unter 1,19 US-Dollar. Am Montagvormittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,1880 Dollar und damit etwas mehr als am Morgen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Freitagnachmittag auf 1,1898 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat zu Wochenbeginn trotz leichter Gewinne weiter unter der Marke von 1,19 US-Dollar notiert. (Boerse, 21.06.2021 - 10:16) weiterlesen...

Devisen: Euro bleibt unter 1,19 US-Dollar. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,1860 Dollar und damit in etwa so viel wie am Freitagabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Freitagnachmittag auf 1,1898 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat zu Wochenbeginn weiter unter der Marke von 1,19 US-Dollar notiert. (Boerse, 21.06.2021 - 07:32) weiterlesen...

Devisen: Euro schwächelt weiter. Die Gemeinschaftswährung wurde zuletzt bei 1,1876 US-Dollar gehandelt. Am Mittag hatte sie noch über 1,19 Dollar notiert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,1898 (Donnerstag: 1,1937) Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,8405 (0,8377) Euro gekostet. NEW YORK - Nach zum Teil kräftigen Kursverlusten an den beiden Vortagen hat der Euro am Freitag noch etwas weiter nachgegeben. (Boerse, 18.06.2021 - 21:12) weiterlesen...

Devisen: Euro gibt erneut nach. Die Gemeinschaftswährung wurde am Nachmittag bei 1,1858 US-Dollar gehandelt. Am Mittag hatte sie noch über 1,19 Dollar notiert. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1898 (Donnerstag: 1,1937) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8405 (0,8377) Euro. FRANKFURT - Nach zum Teil kräftigen Kursverlusten an den beiden Vortagen hat der Euro am Freitag erneut etwas nachgegeben. (Boerse, 18.06.2021 - 16:50) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs gefallen - EZB-Referenzkurs: 1,1898 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1898 (Donnerstag: 1,1937) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8405 (0,8377) Euro. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Freitag gefallen. (Boerse, 18.06.2021 - 16:13) weiterlesen...