Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

EUR/USD, EU0009652759

FRANKFURT - Der Eurokurs hat sich am Freitag wenig bewegt und sich deutlich über der Marke von 1,18 US-Dollar gehalten.

18.09.2020 - 17:16:29

Devisen: Euro bewegt sich kaum. Am Nachmittag kostete die europäische Gemeinschaftswährung 1,1856 Dollar. Sie lag damit auf dem Niveau vom Morgen. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1833 (Donnerstag: 1,1797) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8451 (0,8477) Euro.

Die Lage an den Finanzmärkten war insgesamt ruhig. Am Vormittag wurden in der Eurozone keine marktbewegenden Daten veröffentlicht. Die am Nachmittag in den USA veröffentlichten Konjunkturdaten fielen uneinheitlich aus. So hatten die USA ihr Leistungsbilanzdefizit im zweiten Quartal noch stärker ausgeweitet als erwartet. Analysten hatten mit einer Defizitausweitung gerechnet, allerdings in geringerem Umfang.

Anderseits hellte sich das von der Universität von Michigan erhobene Verbrauchervertrauen im September stärker als erwartet. Zu beachten sei jedoch, dass die Arbeitslosenquote noch recht hoch sei und die Erholung damit auf tönernen Füßen stehe, sagte Patrick Boldt, Analyst der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba). Der vorherrschende Konjunkturoptimismus sollte durch die Datenveröffentlichung somit nicht wesentlich gestärkt werden.

Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,91318 (0,91530) britische Pfund, 123,49 (123,38) japanische Yen und 1,0776 (1,0742) Schweizer Franken fest. Die Feinunze Gold (31,1 Gramm) wurde am Nachmittag in London mit 1953 Dollar gehandelt. Das waren etwa 10 Dollar mehr als am Vortag.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Devisen: Eurokurs hält sich über 1,18 US-Dollar. Zuletzt notierte die Gemeinschaftswährung bei 1,1830 US-Dollar. Im frühen europäischen Geschäft hatte sie sich noch um 1,1760 Dollar bewegt. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1810 (Montag: 1,1785) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8467 (0,8485) Euro. NEW YORK - Der Euro hat am Dienstag im US-Handel seine Tagesgewinne größtenteils verteidigt. (Boerse, 20.10.2020 - 21:01) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs gestiegen - EZB-Referenzkurs: 1,1810 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1810 (Montag: 1,1785) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8467 (0,8485) Euro. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Dienstag getiegen. (Boerse, 20.10.2020 - 16:14) weiterlesen...

Devisen: Euro steigt über 1,18 US-Dollar. Am Mittag kostete die Gemeinschaftswährung bis zu 1,1810 Dollar und damit einen halben Cent mehr als im Tagestief. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montagnachmittag auf 1,1785 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat am Dienstag zugelegt und ist über die Marke von 1,18 US-Dollar gestiegen. (Boerse, 20.10.2020 - 12:13) weiterlesen...

Devisen: Euro bei knapp 1,18 US-Dollar. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,1780 Dollar und damit in etwa so viel wie am späten Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montagnachmittag auf 1,1785 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat am Dienstag weiter in der Nähe der Marke von 1,18 US-Dollar notiert. (Boerse, 20.10.2020 - 07:31) weiterlesen...

Devisen: Euro bleibt im US-Handel klar über 1,17 US-Dollar. Zuletzt kostete die Gemeinschaftswährung 1,1766 US-Dollar, nachdem sie sich im europäischen Geschäft bis nah an die Marke von 1,18 US-Dollar herangerobbt hatte. Im asiatischen Handel hatte der Euro noch etwas über 1,17 Dollar notiert. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1785 (Freitag: 1,1741) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8485 (0,8517) Euro. NEW YORK - Der Euro hat sich am Montag im US-Handel auf erhöhtem Niveau behauptet. (Boerse, 19.10.2020 - 21:20) weiterlesen...

Devisen: Euro steigt bis auf fast 1,18 US-Dollar. Am Nachmittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,1794 Dollar. Am Morgen hatte sie nur knapp über 1,17 Dollar notiert. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1785 (Freitag: 1,1741) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8485 (0,8517) Euro. FRANKFURT - Der Euro hat am Montag deutlich zugelegt und sich der Marke von 1,18 US-Dollar angenähert. (Boerse, 19.10.2020 - 17:05) weiterlesen...