EUR/USD, EU0009652759

FRANKFURT - Der Eurokurs hat am Montag zugelegt und ist über 1,16 US-Dollar gestiegen.

10.09.2018 - 16:32:24

Devisen: Eurokurs steigt über 1,16 US-Dollar. Am Nachmittag wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1608 US-Dollar gehandelt. Am Morgen hatte der Euro noch gut einen halben US-Cent weniger gekostet. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,1571 (Freitag: 1,1615) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8642 (0,8610) Euro.

Der Eurokurs profitierte zum Dollar laut Händlern von Meldungen, die auf Bewegung in den Verhandlungen über den Austritt von Großbritannien aus der Europäischen Union (EU) hindeuteten. Der EU-Chefunterhändler für den Brexit, Michel Barnier, hält eine Einigung in den Austrittsgesprächen innerhalb von acht Wochen für "realistisch" und "möglich".

Eine Vereinbarung müsse bis Anfang November abgeschlossen werden, so Barnier auf einer Konferenz im slowenischen Bled. Es seien aber weiterhin mehrere Fragen ungeklärt. Ein Brexit ohne ein Abkommen würde auch die Eurozone hart treffen. Schließlich sind die Handelsverflechtungen zwischen dem Währungsraum und Großbritannien eng. Das britische Pfund hat von den Meldungen ebenfalls profitiert und legte zu allen wichtigen Währungen deutlich zu.

Wenig Reaktion zeigte der Kurs der schwedischen Krone auf das Ergebnis der Parlamentswahlen in Schweden. Entgegen den Meinungsumfragen war die rechtspopulistische Partei "Schwedendemokraten" nur auf Platz drei gelandet. Weil die beiden größten politischen Blöcke aber etwa gleich stark aus der Wahl hervorgegangen waren, zeichnet sich in Schweden eine schwierige Regierungsbildung ab. Dies war aber laut Commerzbank-Experte Ulrich Leuchtmann erwartet worden und daher "marktirrelevant".

Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,89340 (0,89275) britische Pfund, 128,54 (128,74) japanische Yen und 1,1267 (1,1217) Schweizer Franken fest. Der Preis für eine Feinunze Gold wurde am Nachmittag in London auf 1196,60 (1198,90) Dollar festgesetzt.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Devisen: Euro unter 1,17 US-Dollar. Im frühen Handel kostete die Gemeinschaftswährung 1,1680 Dollar und damit in etwa so viel wie am späten Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwochnachmittag auf 1,1667 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat am Donnerstag weiter unter der Marke von 1,17 US-Dollar notiert. (Boerse, 20.09.2018 - 07:37) weiterlesen...

Devisen: Euro unter 1,17 US-Dollar - Brexit-Unsicherheit belastet das Pfund. Die Gemeinschaftswährung kostete zuletzt 1,1675 US-Dollar. Im europäischen Geschäft war der Euro nur kurz über 1,17 Dollar gestiegen. Die Europäische Zentralbank setzte den Referenzkurs auf 1,1667 (Dienstag: 1,1697) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8571 (0,8549) Euro. NEW YORK - Der Eurokurs ist am Mittwoch im US-Handel unter 1,17 US-Dollar geblieben. (Boerse, 19.09.2018 - 21:01) weiterlesen...

Devisen: Euro kaum verändert - Brexit-Unsicherheit belastet britisches Pfund. Die europäische Gemeinschaftswährung kostete am Nachmittag 1,1668 US-Dollar. Er notierte damit ungefähr auf dem Niveau aus dem frühen Handel. Am Mittag war der Euro noch kurzzeitig über die Marke von 1,17 Dollar gestiegen. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1667 (Dienstag: 1,1697) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8571 (0,8549) Euro. FRANKFURT - Der Eurokurs hat am Mittwoch zwischenzeitliche Gewinne wieder abgegeben. (Boerse, 19.09.2018 - 17:38) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs gefallen - EZB-Referenzkurs: 1,1667 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1667 (Dienstag: 1,1697) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8571 (0,8549) Euro. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Mittwoch gefallen. (Boerse, 19.09.2018 - 16:16) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs gestiegen - Britisches Pfund profitiert von Inflationsdaten. Die europäische Gemeinschaftswährung kostete gegen Mittag 1,1703 US-Dollar. Im frühen Handel hatte der Euro noch bei 1,1656 Dollar notiert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Dienstagnachmittag auf 1,1697 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Eurokurs hat am Mittwoch deutlich zugelegt. (Boerse, 19.09.2018 - 12:41) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs steigt wieder über 1,17 US-Dollar - Yuan legt zu. Die europäische Gemeinschaftswährung kostete zuletzt 1,1703 US-Dollar. Im frühen Handel hatte der Euro noch bei 1,1656 Dollar notiert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Dienstagnachmittag auf 1,1697 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Eurokurs hat am Mittwoch im Vormittagshandel zugelegt und ist wieder über die Marke von 1,17 US-Dollar gestiegen. (Boerse, 19.09.2018 - 10:06) weiterlesen...