Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

EUR/USD, EU0009652759

FRANKFURT - Der Euro ist mit leichten Kursverlusten in die Woche gestartet.

12.07.2021 - 07:40:29

Devisen: Euro startet etwas schwächer in die Woche. Am Montagmorgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,1870 US-Dollar und damit etwas weniger als in der Nacht zuvor. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Freitagnachmittag auf 1,1858 Dollar festgesetzt.

Zu Wochenbeginn stehen keine nennenswerten Konjunkturdaten mit größerer Marktrelevanz auf dem Programm. Allerdings wollen sich einige hochrangige Notenbanker zu Wort melden, darunter EZB-Vizepräsident Luis de Guindos.

EZB-Präsidentin Christine Lagarde wies in einem Interview auf die hohe Bedeutung der nächsten Zinssitzung in etwa eineinhalb Wochen hin. Es seien einige interessante Änderungen zu erwarten, sagte die dem Sender Bloomberg-TV. Die Notenbank hatte in der vergangenen Woche ihre Strategie angepasst und neben einem neuen Inflationsziel unter anderem beschlossen, ihre Kommunikation zu vereinfachen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Devisen: Eurokurs sinkt nach US-Konjunkturdaten. Im New Yorker Handel wurde die europäische Gemeinschaftswährung zuletzt mit 1,1837 US-Dollar nur leicht über ihrem bisherigen Tagestief gehandelt. Im europäischen Nachmittagsgeschäft war der Euro noch bis auf 1,19 Dollar gestiegen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,1861 (Dienstag: 1,1885) Dollar festgesetzt, der Dollar damit 0,8431 (0,8414) Euro gekostet. NEW YORK - Der Kurs des Euro ist am Mittwoch nach starken Konjunkturdaten aus den USA gefallen. (Boerse, 04.08.2021 - 20:49) weiterlesen...

WDH/Devisen: Eurokurs gefallen - EZB-Referenzkurs: 1,1861 US-Dollar (ausgefallene Worte in Überschrift und Text ergänzt) (Boerse, 04.08.2021 - 16:44) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs etwas gefallen. Am Mittag wurde die europäische Gemeinschaftswährung mit 1,1856 US-Dollar gehandelt. Am Morgen hatte sie noch etwas höher notiert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Dienstagnachmittag auf 1,1885 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Mittwoch nach der Veröffentlichung von Stimmungsdaten aus der Eurozone gefallen. (Boerse, 04.08.2021 - 13:01) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs gibt nach - Stimmungsdaten belasten. Am Vormittag rutschte der Kurs der Gemeinschaftswährung auf ein Tagestief bei 1,1842 US-Dollar, nachdem am Morgen noch ein Tageshoch bei 1,1880 Dollar erreicht worden war. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Dienstagnachmittag auf 1,1885 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Mittwoch nach der Veröffentlichung von Stimmungsdaten aus der Wirtschaft der Eurozone gefallen. (Boerse, 04.08.2021 - 11:06) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs legt leicht zu - Schweizer Franken im Fokus. Am Morgen wurde die Gemeinschaftswährung zu 1,1871 US-Dollar gehandelt und damit geringfügig höher als am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Dienstagnachmittag auf 1,1885 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Mittwoch etwas gestiegen. (Boerse, 04.08.2021 - 07:31) weiterlesen...

Devisen: Euro gibt zum Dollar etwas nach. Die Gemeinschaftswährung wurde zuletzt mit 1,1864 US-Dollar gehandelt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,1885 (Montag: 1,1886) Dollar fest, der Dollar damit 0,8414 (0,8413) Euro gekostet. NEW YORK - Der Euro hat am Dienstag seine zwischenzeitlichen Gewinne wieder abgegeben und etwas tiefer notiert. (Boerse, 03.08.2021 - 20:50) weiterlesen...