EUR/USD, EU0009652759

FRANKFURT - Der Euro ist am Freitag wieder unter Druck geraten und unter die Marke von 1,18 US-Dollar gefallen.

18.05.2018 - 13:25:24

Devisen: Euro fällt unter 1,18 US-Dollar. Gegen Mittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,1780 Dollar, nachdem sie zuvor bis zu 1,1822 Dollar gekostet hatte. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstagnachmittag auf 1,1805 Dollar festgesetzt.

Im Blick der Märkte steht weiter die Regierungsbildung in Italien. Die beiden populistischen Parteien Fünf Sterne und Lega haben mittlerweile ein Regierungsprogramm beschlossen. In dem Programm werden Steuersenkungen und Ausgabenerhöhungen gefordert, die kaum mit den Verpflichtungen in der Eurozone zu vereinbaren sein dürften. Die Veröffentlichung des Programms belastete den Euro.

Die Forderung nach einem Schuldenerlass durch die EZB taucht aber nicht mehr in dem Papier auf. Diese Forderung aus einem vorangegangenen Entwurf hatte den Euro am Mittwoch erheblich unter Druck gesetzt. Die Frage, wer Premierminister werden soll, ist noch offen. Zudem sollen die Mitglieder der beiden Parteien über das Programm abstimmen.

Neben dem Euro standen am Freitag auch wieder zahlreiche Währungen aus Schwellenländern unter Druck. Am deutlichsten verloren bis zum Mittag die indische Rupie, die indonesische Rupiah, der südafrikanische Rand und die türkische Lira. Verantwortlich dafür sind steigende Kapitalmarktzinsen in den USA, die Anlagen in Dollar lukrativer werden lassen und zu einem Kapitalabzug andernorts führen. Einige Zentralbanken wie in Indonesien stemmen sich bereits mit Zinsanhebungen gegen den Kapitalabzug, von anderen Zentralbanken wie in Indien werden ähnliche Schritte erwartet.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Devisen: Eurokurs stabilisiert sich nach Talfahrt - Wieder über 1,17 US-Dollar. Nachdem die Gemeinschaftswährung am Mittwoch wegen schwacher europäischer Konjunkturdaten und der Sorgen über den Kurs der neuen italienischen Regierung erstmals seit November unter 1,17 US-Dollar gerutscht war, kostete sie im New Yorker Handel zuletzt 1,1725 Dollar. Damit lag sie knapp unter dem Referenzkurs, den die Europäische Zentralbank (EZB) zuvor auf 1,1728 (Mittwoch: 1,1708) Dollar festgesetzt hatte. NEW YORK - Der Eurokurs hat sich nach seiner jüngsten Talfahrt am Donnerstag etwas stabilisiert. (Boerse, 24.05.2018 - 21:32) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs erholt sich etwas von jüngsten Verlusten. Am späten Nachmittag wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1741 US-Dollar gehandelt, nachdem der Kurs am Morgen noch nahe der Marke von 1,17 Dollar gelegen hatte. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,1728 (Mittwoch: 1,1708) US-Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,8527 (0,8541) Euro gekostet. FRANKFURT - Der Kurs des Euro hat sich am Donnerstag etwas von seinen jüngsten Verlusten erholt. (Boerse, 24.05.2018 - 16:54) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs gestiegen - EZB-Referenzkurs: 1,1728 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1728 (Mittwoch: 1,1708) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8527 (0,8541) Euro. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Donnerstag gestiegen. (Boerse, 24.05.2018 - 16:13) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs gestiegen. Am Mittag wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1720 US-Dollar gehandelt, nachdem der Kurs am Morgen noch nahe der Marke von 1,17 Dollar gelegen hatte. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Mittwochnachmittag auf 1,1708 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Kurs des Euro hat am Donnerstag zugelegt. (Boerse, 24.05.2018 - 13:13) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs legte zu - Türkische Lira wieder auf Talfahrt. Am Vormittag stand der Kurs der Gemeinschaftswährung bei 1,1735 US-Dollar, nachdem sie am Morgen noch an der Marke von 1,17 Dollar gehandelt worden war. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Mittwochnachmittag auf 1,1708 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro ist am Donnerstag trotz des Regierungsauftrags für populistische Parteien in Italien gestiegen. (Boerse, 24.05.2018 - 11:02) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs kaum verändert. Am Morgen wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1710 US-Dollar gehandelt und damit etwa zum gleichen Kurs wie am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Mittwochnachmittag auf 1,1708 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Donnerstag nach dem Regierungsauftrag populistischer Parteien in Italien vorerst nicht weiter gefallen. (Boerse, 24.05.2018 - 07:39) weiterlesen...