Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

EUR/USD, EU0009652759

FRANKFURT - Der Euro ist am Freitag nach schwachen Konjunkturdaten deutlich unter Druck geraten.

21.08.2020 - 13:34:59

Devisen: Euro nach schwachen Konjunkturdaten unter Druck. Am Vormittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,1816 US-Dollar. Am Morgen war sie noch bis auf 1,1883 Dollar gestiegen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstagnachmittag auf 1,1850 Dollar festgesetzt.

Der viel beachtete Einkaufsmanagerindex für die Eurozone ist im August deutlich gefallen. Beobachter hatten hingegen eine leichte Verbesserung der Unternehmensstimmung erwartet. Die im Mai einsetzende Erholungsphase ist damit zunächst unterbrochen.

Besonders deutlich trübte sich der Indikator für den Dienstleistungssektor ein. Zuletzt war die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus auch in Europa wieder gestiegen. In Frankreich war der Rückgang stärker als in Deutschland. Der Eurokurs hatte zuletzt auch davon profitiert, dass die Corona-Krise in Europa milder verlief als in den USA.

"Die Rücksetzer kommen wegen der wieder eingeführten Corona-Beschränkungen grundsätzlich nicht überraschend, das Ausmaß lässt aber Zweifel an der Dynamik der konjunkturellen Erholung aufkommen", kommentierte Ralf Umlauf, von der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba). Er verweist zudem darauf, dass in Frankreich neben dem Diensleistungssektor auch die Industrie weniger optimistisch sei.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Devisen: Euro hält sich klar über 1,18 US-Dollar. Zuletzt kostete die europäische Gemeinschaftswährung 1,1851 Dollar. Sie lag damit auf dem Niveau vom frühen europäischen Geschäft. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1833 (Donnerstag: 1,1797) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8451 (0,8477) Euro. NEW YORK - Der Eurokurs hat sich am Freitag auch im US-Handel wenig bewegt und sich deutlich über der Marke von 1,18 US-Dollar gehalten. (Boerse, 18.09.2020 - 21:12) weiterlesen...

Devisen: Euro bewegt sich kaum. Am Nachmittag kostete die europäische Gemeinschaftswährung 1,1856 Dollar. Sie lag damit auf dem Niveau vom Morgen. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1833 (Donnerstag: 1,1797) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8451 (0,8477) Euro. FRANKFURT - Der Eurokurs hat sich am Freitag wenig bewegt und sich deutlich über der Marke von 1,18 US-Dollar gehalten. (Boerse, 18.09.2020 - 17:16) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs gestiegen - EZB-Referenzkurs: 1,1833 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1833 (Donnerstag: 1,1797) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8451 (0,8477) Euro. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Freitag gestiegen. (Boerse, 18.09.2020 - 16:14) weiterlesen...

Devisen: Euro leicht gefallen. Im Mittagshandel kostete die Gemeinschaftswährung 1,1840 Dollar. Sie bewegte sich damit ein wenig unter dem Niveau vom Morgen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstagnachmittag auf 1,1797 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Eurokurs ist am Freitag etwas gefallen. (Boerse, 18.09.2020 - 13:14) weiterlesen...

Devisen: Euro weiter über 1,18 US-Dollar. Am Vormittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,1855 Dollar und damit in etwa so viel wie am Morgen. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs am Donnerstagnachmittag auf 1,1797 Dollar fest. FRANKFURT - Der Euro hat sich am Freitag in einem ruhigen Umfeld stabil über der Marke von 1,18 US-Dollar gehalten. (Boerse, 18.09.2020 - 09:57) weiterlesen...

Devisen: Euro stabil über 1,18 US-Dollar. Im frühen Handel kostete die Gemeinschaftswährung 1,1850 Dollar und damit in etwa so viel wie am späten Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs am Donnerstagnachmittag auf 1,1797 Dollar fest. FRANKFURT - Der Euro hat am Freitagmorgen stabil über der Marke von 1,18 US-Dollar notiert. (Boerse, 18.09.2020 - 07:29) weiterlesen...