EUR/USD, EU0009652759

FRANKFURT - Der Euro ist am Freitag nach einer kurzen Erholung wieder unter Druck geraten.

28.01.2022 - 13:03:25

Devisen: Euro erneut auf Tief seit Mitte 2020 - Australischer Dollar unter Druck. Die Gemeinschaftswährung kostete am Mittag im Tief 1,1122 US-Dollar damit so wenig wie letztmalig Mitte 2020. Der amerikanische Dollar legte dagegen auf breiter Front zu. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstagnachmittag auf 1,1160 Dollar festgesetzt.

Nach wie vor profitiert der US-Dollar von der Aussicht auf steigende Leitzinsen. An den Finanzmärkten werden mittlerweile fünf Zinsanhebungen durch die US-Notenbank Fed in diesem Jahr erwartet, wie aus speziellen Terminkontrakten am kurzfristigen Anleihemarkt ersichtlich wird. Das stützt den Dollar und setzt im Gegenzug andere Währungen unter teils erheblichen Druck.

Zusätzlich erhält der US-Dollar Zulauf, weil die Stimmung an den Aktienbörsen derzeit schlecht ist. Der Greenback gilt vielen Anlegern als Reservewährung in ungewissen Zeiten. Deutlich wird die schlechte Marktstimmung auch am australischen Dollar, der am Freitag zu seinem amerikanischen Pendant auf den tiefsten Stand seit dem Jahr 2020 fiel. Die australische Währung reagiert häufig besonders empfindlich auf die allgemeine Risikostimmung an den Märkten.

Durchwachsene Wachstumszahlen aus der Eurozone bewegten den Euro wenig. Die deutsche Wirtschaft schrumpfe in der neuen Corona-Welle zum Ende des vergangenen Jahres überraschend deutlich. Die französische Wirtschaft blieb dagegen auf Erholungskurs. Die spanische Wirtschaft wuchs im Schlussquartal erneut deutlich.

In den USA steht am Nachmittag ein wichtiges Inflationsmaß auf dem Programm, das insbesondere von der US-Notenbank Fed stark beachtet wird. Außerdem veröffentlicht die Uni Michigan ihre regelmäßige Umfrage unter Konsumenten.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Devisen: Euro deutlich über 1,04 US-Dollar. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,0445 Dollar und damit etwas mehr als am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montagnachmittag auf 1,0422 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat am Dienstag im frühen Handel deutlich über der Marke von 1,04 US-Dollar notiert. (Boerse, 17.05.2022 - 07:37) weiterlesen...

Devisen: Euro nur wenig verändert etwas über 1,04 US-Dollar. Im New Yorker Handel kostete die Gemeinschaftswährung zuletzt 1,0434 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,0422 (Freitag: 1,0385) Dollar festgesetzt, der Dollar damit 0,9595 (0,9629) Euro gekostet. NEW YORK - Der Euro hat sich am Montag um die Marke von 1,04 US-Dollar bewegt. (Boerse, 16.05.2022 - 20:50) weiterlesen...

Devisen: Euro kaum verändert. Am Nachmittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,0410 Dollar. Er bewegte sich so ungefähr auf dem Niveau aus dem frühen Handel. Die Europäische Zentralbank setzte den Referenzkurs auf 1,0422 (Freitag: 1,0385) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,9595 (0,9629) Euro. FRANKFURT - Der Euro hat am Montag um die Marke von 1,04 US-Dollar gependelt. (Boerse, 16.05.2022 - 16:32) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs gestiegen - EZB-Referenzkurs: 1,0422 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank setzte den Referenzkurs auf 1,0422 (Freitag: 1,0385) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,9595 (0,9629) Euro. FRANKFURT - Der Euro ist am Montag gestiegen. (Boerse, 16.05.2022 - 16:13) weiterlesen...

Devisen: Euro legt zum US-Dollar etwas zu. Am Mittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,0431 US-Dollar. Am Morgen hatte der Euro noch zeitweise unter 1,04 Dollar notiert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Freitagnachmittag auf 1,0385 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat am Montag etwas zugelegt. (Boerse, 16.05.2022 - 13:03) weiterlesen...

Devisen: Euro stabil bei 1,04 US-Dollar. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,0405 Dollar und damit in etwa so viel wie am Freitagabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Freitagnachmittag auf 1,0385 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro ist am Montag stabil in die neue Woche gestartet. (Boerse, 16.05.2022 - 07:32) weiterlesen...