Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

EUR/USD, EU0009652759

FRANKFURT - Der Euro ist am Freitag im frühen Handel leicht gestiegen.

23.04.2021 - 07:33:27

Devisen: Euro legt leicht zu. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,2030 US-Dollar und damit etwas mehr als am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstagnachmittag auf 1,2046 Dollar festgesetzt.

Vor dem Wochenende werden in der Eurozone wichtige Konjunkturdaten erwartet. Das Forschungsunternehmen Markit veröffentlicht seine Unternehmensumfrage. Die Einkaufsmanagerindizes geben Auskunft über die konjunkturelle Lage im Währungsraum. Im Tagesverlauf will sich zudem EZB-Präsidentin Christine Lagarde zu Wort melden.

In den USA stehen ebenfalls die Markit-Indikatoren auf dem Programm. An den Finanzmärkten wird ihnen jedoch weniger Beachtung geschenkt als dem alteingesessenen Indikator des Instituts ISM. Dieser wird etwas später im Monat veröffentlicht.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Devisen: Euro hält sich deutlich über 1,21 US-Dollar. Zuletzt kostete die Gemeinschaftswährung 1,2142 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,2123 (Donnerstag: 1,2081) Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,8249 (0,8278) Euro gekostet. NEW YORK - Der Euro hat am Freitag im US-Handel weiter deutlich über 1,21 US-Dollar notiert. (Boerse, 14.05.2021 - 21:04) weiterlesen...

Devisen: Euro steigt deutlich über 1,21 US-Dollar. Am späten Nachmittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,2140 Dollar und damit gut einen halben Cent mehr als im frühen Handel. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,2123 (Donnerstag: 1,2081) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8249 (0,8278) Euro. FRANKFURT - Der Euro hat am Freitag deutlich zugelegt und ist über die Marke von 1,21 US-Dollar gestiegen. (Boerse, 14.05.2021 - 17:07) weiterlesen...

Devisen: Euro steigt über 1,21 US-Dollar. Am Vormittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,2115 Dollar und damit knapp einen halben Cent mehr als im asiatischen Handel. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstagnachmittag auf 1,2081 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat am Freitag zugelegt und ist wieder über die Marke von 1,21 US-Dollar gestiegen. (Boerse, 14.05.2021 - 12:33) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs kaum verändert. Am Morgen wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,2086 US-Dollar gehandelt und damit etwa auf dem gleichen Niveau wie am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Donnerstagnachmittag auf 1,2081 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Kurs des Euro hat sich am Freitag nur wenig bewegt. (Boerse, 14.05.2021 - 07:14) weiterlesen...

Devisen: Euro wenig bewegt. Zuletzt wurde die Gemeinschaftswährung mit 1,2078 US-Dollar gehandelt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,2081 (Mittwoch: 1,2118) Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,8252 (0,8217) Euro gekostet. NEW YORK - Der Euro hat sich am Donnerstag im späten US-Devisenhandel wenig bewegt. (Boerse, 13.05.2021 - 20:57) weiterlesen...

WDH/Devisen: Eurokurs gefallen - EZB-Referenzkurs: 1,2081 US-Dollar (Der Wochentag im zweiten Satz in der Klammer wurde verbessert.) (Boerse, 13.05.2021 - 17:33) weiterlesen...