Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
EUR/USD, EU0009652759

FRANKFURT - Der Euro ist am Freitag gestiegen.

12.07.2019 - 07:22:24

Devisen: Euro legt etwas zu vor US-Erzeugerpreisdaten. Am Morgen legte die Gemeinschaftswährung auf 1,1274 US-Dollar zu, nachdem sie in der vergangenen Nacht noch bei 1,1250 Dollar gehandelt worden war. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Donnerstagnachmittag auf 1,1285 Dollar festgesetzt.

Damit erholte sich der Euro wieder von dem Dämpfer vom Vortag, als besser als erwartet ausgefallene US-Konjunkturdaten belastet hatten. Unter anderem war die Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in den USA überraschend deutlich gefallen.

Kurz vor dem Wochenende sprachen Marktbeobachter von einem eher impulsarmen Handel am Devisenmarkt. Am Nachmittag dürften Preisdaten aus den USA für mehr Bewegung sorgen, die wegen der Geldpolitik derzeit stark im Fokus stehen. Auf dem Programm stehen Kennzahlen zu den Erzeugerpreisen in den USA.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Devisen: Euro zum Dollar wenig bewegt. Im New Yorker Handel wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1214 US-Dollar gehandelt und damit fast auf Augenhöhe mit dem Niveau vom Freitagabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zu Wochenbeginn zwischenzeitlich auf 1,1215 (Freitag: 1,1226) US-Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8917 (0,8908) Euro. NEW YORK - Der Eurokurs hat sich am Montag im Vergleich zum US-Dollar kaum von der Stelle bewegt. (Boerse, 22.07.2019 - 21:06) weiterlesen...

Devisen: Euro wenig bewegt - Pfund gibt leicht nach. Am Nachmittag wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1220 US-Dollar gehandelt und damit etwa zum gleichen Kurs wie am Freitagabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs am Montagnachmittag auf 1,1215 US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8917 Euro. FRANKFURT - Der Eurokurs hat sich am Montag kaum verändert. (Boerse, 22.07.2019 - 16:36) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs gefallen - EZB-Referenzkurs: 1,1215 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1215 (Freitag: 1,1226) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8917 (0,8908) Euro. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Montag gefallen. (Boerse, 22.07.2019 - 16:09) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs stabil - Britisches Pfund gibt nach. Im Mittagshandel wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1221 US-Dollar gehandelt und damit etwa zum gleichen Kurs wie am Freitagabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Freitagnachmittag auf 1,1226 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat sich am Montag stabil gezeigt. (Boerse, 22.07.2019 - 12:36) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs wenig bewegt - Britisches Pfund gibt nach. Am Montagvormittag wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1218 US-Dollar gehandelt und damit etwa zum gleichen Kurs wie am Freitagabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Freitagnachmittag auf 1,1226 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat sich zu Wochenbeginn wenig verändert im Vergleich zum Freitag. (Boerse, 22.07.2019 - 10:13) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs kaum verändert über 1,12 US-Dollar. Zu Beginn der neuen Handelswoche wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1216 US-Dollar gehandelt und damit etwa zum gleichen Kurs wie am Freitagabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Freitagnachmittag kaum höher auf 1,1226 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat sich am Montagmorgen kaum verändert. (Boerse, 22.07.2019 - 07:17) weiterlesen...