EUR/USD, EU0009652759

FRANKFURT - Der Euro ist am Dienstag deutlich unter 1,14 US-Dollar gerutscht.

18.01.2022 - 16:59:28

Devisen: Euro sackt unter 1,14 Dollar - US-Währung zieht an. Die Gemeinschaftswährung sackte bis auf ein Einwochentief bei 1,1346 Dollar ab und kostete zuletzt 1,1353 Dollar. In der Nacht hatte der Euro noch klar über 1,14 Dollar notiert. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1367 (Montag: 1,1403) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8797 (0,8770) Euro.

Der Dollar hingegen legte zu vielen anderen wichtigen Währungen zu. Auslöser war ein ruckartiger Anstieg der Kapitalmarktzinsen in den USA. So erreichte die Rendite für zehnjährige Staatspapiere das höchste Niveau seit rund zwei Jahren.

Hintergrund sind zunehmende Spekulationen auf Zinsanhebungen durch die amerikanische Notenbank Federal Reserve (Fed) als Folge der hohen Inflation. An den Märkten wird gegenwärtig mit bis zu vier Zinserhöhungen der Fed im laufenden Jahr gerechnet. Im Blick steht auch die Möglichkeit, dass die US-Notenbank ihre auf etwa 8,8 Billionen Dollar aufgeblähte Bilanz bald zurückführen könnte.

Solide Wirtschaftsdaten aus Deutschland konnten dem Euro keinen Rückenwind verleihen. Die Konjunkturerwartungen des Mannheimer ZEW-Instituts hellten sich wesentlich deutlicher auf als erwartet. "Der Konjunkturausblick verbessert sich mit Beginn des neuen Jahres ganz erheblich", kommentierte ZEW-Präsident Achim Wambach. Die konjunkturelle Schwächephase vom vierten Quartal dürfte bald überwunden sein, erwartet Wambach.

Auch enttäuschende Konjunkturdaten aus den USA gerieten angesichts der aktuellen Zinsdebatte in den Hintergrund. So hat sich die Stimmung in den Industrieunternehmen im Bundesstaat New York zu Jahresbeginn deutlich verschlechtert. Zudem kühlte sich die Stimmung auf dem Häusermarkt im Januar überraschend etwas ab.

Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,83673 (0,83573) britische Pfund, 130,39 (130,64) japanische Yen und 1,0414 (1,0429) Schweizer Franken fest. Die Feinunze Gold wurde am Nachmittag in London mit 1819 Dollar gehandelt. Das entsprach in etwa dem Niveau vom Vortag.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Devisen: Euro steigt über 1,05 US-Dollar - Pfund legt deutlich zu. Am Mittag stieg die Gemeinschaftswährung bis auf 1,0528 US-Dollar. Sie kostete damit etwa einen Cent mehr als in der Nacht zuvor. Noch deutlicher als der Euro legte das britische Pfund zu. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Euro-Referenzkurs am Montagnachmittag auf 1,0422 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat am Dienstag spürbar zugelegt. (Boerse, 17.05.2022 - 12:51) weiterlesen...

Devisen: Euro deutlich über 1,04 US-Dollar. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,0445 Dollar und damit etwas mehr als am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montagnachmittag auf 1,0422 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat am Dienstag im frühen Handel deutlich über der Marke von 1,04 US-Dollar notiert. (Boerse, 17.05.2022 - 07:37) weiterlesen...

Devisen: Euro nur wenig verändert etwas über 1,04 US-Dollar. Im New Yorker Handel kostete die Gemeinschaftswährung zuletzt 1,0434 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,0422 (Freitag: 1,0385) Dollar festgesetzt, der Dollar damit 0,9595 (0,9629) Euro gekostet. NEW YORK - Der Euro hat sich am Montag um die Marke von 1,04 US-Dollar bewegt. (Boerse, 16.05.2022 - 20:50) weiterlesen...

Devisen: Euro kaum verändert. Am Nachmittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,0410 Dollar. Er bewegte sich so ungefähr auf dem Niveau aus dem frühen Handel. Die Europäische Zentralbank setzte den Referenzkurs auf 1,0422 (Freitag: 1,0385) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,9595 (0,9629) Euro. FRANKFURT - Der Euro hat am Montag um die Marke von 1,04 US-Dollar gependelt. (Boerse, 16.05.2022 - 16:32) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs gestiegen - EZB-Referenzkurs: 1,0422 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank setzte den Referenzkurs auf 1,0422 (Freitag: 1,0385) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,9595 (0,9629) Euro. FRANKFURT - Der Euro ist am Montag gestiegen. (Boerse, 16.05.2022 - 16:13) weiterlesen...

Devisen: Euro legt zum US-Dollar etwas zu. Am Mittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,0431 US-Dollar. Am Morgen hatte der Euro noch zeitweise unter 1,04 Dollar notiert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Freitagnachmittag auf 1,0385 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat am Montag etwas zugelegt. (Boerse, 16.05.2022 - 13:03) weiterlesen...