Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

EUR/USD, EU0009652759

FRANKFURT - Der Euro hat zur Wochenmitte weiter unter der Marke von 1,11 US-Dollar notiert.

06.11.2019 - 07:26:25

Devisen: Euro weiter unter 1,11 US-Dollar. Am Mittwochmorgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,1075 Dollar und damit in etwa so viel wie am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Dienstagnachmittag auf 1,1109 Dollar festgesetzt.

Zur Wochenmitte stehen im Euroraum einige Konjunkturdaten von Belang an. Veröffentlicht werden Auftragsdaten aus der deutschen Industrie, Umfragewerte aus dem europäischen Dienstleistungssektor und Einzelhandelszahlen aus dem gemeinsamen Währungsraum. In den USA ist es ruhiger. Allerdings melden sich dort, wie auch in Europa, einige hochrangige Zentralbanker zu Wort.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Devisen: Eurokurs fällt zeitweise unter 1,08 US-Dollar. Im Tagesverlauf fiel die Gemeinschaftswährung erstmals seit vergangener Woche wieder unter die Marke von 1,08 US-Dollar. Im Tief kostete sie nur noch 1,0773 Dollar, zeigte sich zuletzt mit 1,0813 Dollar aber wieder davon erholt. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs zwischenzeitlich auf 1,0785 (Donnerstag: 1,0906) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,9272 (0,9169) Euro. NEW YORK - Der Euro hat am Freitag an seine jüngsten Verluste angeknüpft. (Boerse, 03.04.2020 - 20:51) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs fällt unter 1,08 US-Dollar. Im Tief fiel die Gemeinschaftswährung auf 1,0776 US-Dollar. In der Nacht auf Freitag hatte sie noch einen Cent höher notiert. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,0785 (Donnerstag: 1,0906) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,9272 (0,9169) Euro. FRANKFURT - Der Euro hat am Freitag seine Verluste aus der zu Ende gehenden Woche ausgeweitet. (Boerse, 03.04.2020 - 17:09) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs gefallen - EZB-Referenzkurs: 1,0785 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,0785 (Donnerstag: 1,0906) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,9272 (0,9169) Euro. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Freitag gefallen. (Boerse, 03.04.2020 - 16:47) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs fällt unter 1,08 Dollar - Warten auf US-Arbeitsmarktbericht. Im Mittagshandel kostete die europäische Gemeinschaftswährung 1,0792 US-Dollar. Am Morgen hatte sie noch gut einen halben Cent höher notiert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Donnerstagnachmittag auf 1,0906 (Mittwoch: 1,0936) Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat am Freitag vor der Veröffentlichung des US-Arbeitsmarktberichts seinen jüngsten Abwärtstrend fortgesetzt. (Boerse, 03.04.2020 - 13:37) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs gibt weiter nach. Am Morgen wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,0842 US-Dollar gehandelt und damit etwas tiefer als am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Donnerstagnachmittag auf 1,0906 (Mittwoch: 1,0936) Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro ist am Freitag gesunken und hat damit die Kursverluste seit Beginn der Handelswoche fortgesetzt. (Boerse, 03.04.2020 - 07:19) weiterlesen...

Devisen: Talfahrt führt den Eurokurs deutlich unter 1,09 US-Dollar. Hiobsbotschaften zur weltweiten Konjunktur drückten an den Finanzmärkten auf die Stimmung, wovon der US-Dollar als wichtigste globale Währung und als sicherer Hafen empfunden profitierte. Nach dem Krisentief im März fiel der Eurokurs ein weiteres Mal deutlich unter die Marke von 1,09 Dollar. NEW YORK - Der Euro ist am Donnerstag angesichts der Sorgen um die Corona-Krise schwer unter Druck geblieben. (Boerse, 02.04.2020 - 21:05) weiterlesen...