Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

EUR/USD, EU0009652759

FRANKFURT - Der Euro hat zu Wochenbeginn weiter um die Marke von 1,19 US-Dollar herum notiert.

31.08.2020 - 07:31:28

Devisen: Euro hält sich bei 1,19 US-Dollar. Am Montagmorgen kostete die Gemeinschaftswährung rund 1,19 Dollar und damit in etwa so viel wie am Freitagabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Freitagnachmittag auf 1,1915 Dollar festgesetzt.

Zum Wochenstart dürften die Anleger Inflationsdaten aus großen Euroländern in den Blick nehmen. Es werden Daten aus Deutschland, Italien und Spanien erwartet. An dem grundsätzlichen Bild schwacher Preissteigerungen dürfte sich nur wenig ändern. Wichtige Gründe dafür sind die relativ niedrigen Energiepreise und die wirtschaftlichen Bremsspuren der Corona-Pandemie.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

WDH/Devisen: Eurokurs legt zu - Britisches Pfund unter Druck (Tippfehler bereinigt) (Boerse, 01.10.2020 - 16:45) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs legt zu - Britisches Pfund unter Druck. Gegen Mittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,1740 US-Dollar und damit etwas mehr als am Morgen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Euro-Referenzkurs am Mittwochnachmittag auf 1,1708 Dollar festgesetzt. Unter hohem Druck stand dagegen das britische Pfund. FRANKFURT - Der Euro ist am Donnerstag leicht gestiegen. (Boerse, 01.10.2020 - 13:12) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs legt leicht zu. Am Morgen wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1744 US-Dollar gehandelt und damit etwas höher als am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Mittwochnachmittag auf 1,1708 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Donnerstag gestiegen. (Boerse, 01.10.2020 - 07:29) weiterlesen...

Devisen: Euro etwas schwächer nach deutlichen Vortagesgewinnen. Am späten Nachmittag wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1727 US-Dollar gehandelt, nachdem sie in der vergangenen Nacht noch zeitweise bis auf 1,1755 Dollar gestiegen war. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1708 (Dienstag: 1,1702) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8541 (0,8545) Euro. FRANKFURT - Der Euro hat am Mittwoch einen Teil der Gewinne seit Beginn der Woche wieder abgegeben. (Boerse, 30.09.2020 - 17:16) weiterlesen...

Devisen: Euro gibt Teil der Vortagesgewinne wieder ab. Nach zum Teil kräftigen Kursgewinnen seit Beginn der Woche fiel die Gemeinschaftswährung wieder etwas zurück. Gegen Mittag wurde der Euro bei 1,1708 US-Dollar gehandelt, nachdem er in der vergangenen Nacht noch zeitweise bis auf 1,1755 Dollar gestiegen war. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Dienstagnachmittag auf 1,1702 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro ist am Mittwoch gesunken. (Boerse, 30.09.2020 - 13:42) weiterlesen...

Devisen: Euro weiter über 1,17 US-Dollar. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,1735 Dollar und damit etwas weniger als im asiatischen Handel. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Dienstagnachmittag auf 1,1702 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat am Mittwoch weiter über der Marke von 1,17 Dollar notiert. (Boerse, 30.09.2020 - 07:44) weiterlesen...