Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

EUR/USD, EU0009652759

FRANKFURT - Der Euro hat sich zu Wochenbeginn stabil über der Marke von 1,16 US-Dollar gehalten.

28.09.2020 - 10:05:27

Devisen: Euro stabil über 1,16 US-Dollar. Am Montagvormittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,1630 Dollar und damit in etwa so viel wie am Freitagabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Freitagnachmittag auf 1,1634 Dollar festgesetzt.

Entscheidende Impulse gab es im Vormittagshandel nicht. Leicht gestützt wurde der Euro durch die freundliche Stimmung an den europäischen Aktienmärkten. Dennoch bewegt sich der Euro zurzeit gegenüber dem Dollar in der Nähe seines tiefsten Stands seit etwa zwei Monaten. Getrieben wurde der Wechselkurs in den vergangenen Wochen vor allem durch die Schwäche an den Aktienmärkten, die der globalen Leitwährung Dollar oft Rückenwind verschafft hat. Der Euro hat unter dieser Entwicklung gelitten.

Auch im weiteren Handelsverlauf stehen kaum relevante Konjunkturdaten zur Veröffentlichung an. Allerdings äußern sich einige hochrangige Zentralbanker, darunter EZB-Präsidentin Christine Lagarde. Zuletzt hatten Äußerungen zum Inflationsziel der Europäischen Zentralbank für Aufmerksamkeit gesorgt. Es geht vor allem darum, ob die EZB in ihrer laufenden Strategieprüfung wie die US-Notenbank Fed ein abgeändertes Preisziel anstreben sollte.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Devisen: Eurokurs verteidigt seine Gewinne. Zuletzt kostete die Gemeinschaftswährung 1,1859 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs auf 1,1856 (Donnerstag: 1,1821) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8435 (0,8460) Euro. NEW YORK - Der Euro hat am Freitag im US-Handel weiter von besser als erwartet ausgefallenen Konjunkturdaten profitiert. (Boerse, 23.10.2020 - 21:08) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs legt etwas zu. Zuletzt kostete die Gemeinschaftswährung 1,1828 US-Dollar. Zwischenzeitlich noch deutlichere Gewinne gab der Euro ab. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1856 (Donnerstag: 1,1821) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8435 (0,8460) Euro. FRANKFURT - Der Euro hat am Freitag nach besser als erwartet ausgefallenen Konjunkturdaten etwas zugelegt. (Boerse, 23.10.2020 - 17:12) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs gestiegen - EZB-Referenzkurs: 1,1856 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1856 (Donnerstag: 1,1821) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8435 (0,8460) Euro. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Freitag gestiegen. (Boerse, 23.10.2020 - 16:17) weiterlesen...

Devisen: Euro zieht an - Dollar gibt nach. Im Hoch kostete die Gemeinschaftswährung 1,1854 US-Dollar, gegen Mittag waren es dann 1,1845 Dollar. Das war ein halber Cent mehr als am Morgen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstagnachmittag auf 1,1821 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat am Freitag spürbar angezogen. (Boerse, 23.10.2020 - 13:27) weiterlesen...

Devisen: Euro zieht nach Einkaufsmanager-Daten an. Im Hoch kostete die Gemeinschaftswährung rund 1,1847 US-Dollar, nachdem sie in der Nacht bis auf 1,1787 Dollar gefallen war. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstagnachmittag auf 1,1821 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat am Freitagvormittag nach Stimmungs-Daten aus der Eurozone angezogen. (Boerse, 23.10.2020 - 10:30) weiterlesen...

Devisen: Euro fällt unter 1,18 US-Dollar. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung rund 1,18 US-Dollar, nachdem sie in der Nacht bis auf 1,1787 Dollar gefallen war. Am Vorabend hatte der Euro noch klar über 1,18 Dollar notiert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstagnachmittag auf 1,1821 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat am Freitag im frühen Handel etwas nachgegeben. (Boerse, 23.10.2020 - 08:42) weiterlesen...