Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

EUR/USD, EU0009652759

FRANKFURT - Der Euro hat sich am Montag ein wenig von seinen jüngsten Verlusten erholt.

04.10.2021 - 17:05:30

Devisen: Eurokurs legt etwas zu. Am Nachmittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,1630 US-Dollar. Am Morgen hatte sie noch bei rund 1,16 Dollar notiert. Am Freitag war der Eurokurs zeitweise bis auf 1,1563 Dollar und damit auf den tiefsten Stand seit Juli 2020 gefallen. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1636 (Freitag: 1,1600) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,85940 (0,8620) Euro.

Trüber Konjunkturdaten aus der Eurozone belasteten den Euro nicht. Das Konjunkturbarometer des Instituts Sentix trübte sich im Oktober zum dritten Mal in Folge ein. Die Dynamik der Wirtschaftserholung verlangsame sich weiter, begründete Sentix die Entwicklung. Dies gelte nicht nur für die Eurozone, sondern auch für andere große Regionen wie die USA oder Asien. Der Erholungsprozess gerate ins Stocken, wobei unklar sei, ob es sich um eine Trendwende oder eine konjunkturelle Verlangsamung handele.

Commerzbank-Expertin You-Na Park-Heger erwartet, dass der US-Dollar grundsätzlich gut unterstützt bleibt. Die in der Woche anstehenden Konjunkturdaten dürften einer Rückführung der sehr lockeren Geldpolitik in den USA nicht im Weg stehen. So sind in den USA die am Montag veröffentlichten Zahlen zu den Industrieaufträgen im August stärker als erwartet gestiegen. "Nach den starken Dollar-Gewinnen der letzten Wochen besteht aber das Risiko für eine Korrektur und Gewinnmitnahmen", schreibt Park-Heger.

Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,85530 (0,85653) britische Pfund, 129,21 (128,97) japanische Yen und 1,0768 (1,0791) Schweizer Franken fest. Die Feinunze Gold wurde am Nachmittag in London mit 1770 Dollar gehandelt. Das war rund acht Dollar mehr als am Vortag.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Devisen: Euro weitgehend stabil. Zuletzt wurde die Gemeinschaftswährung mit 1,1636 US-Dollar gehandelt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,1630 (Donnerstag: 1,1637) Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,8599 (0,8593) Euro gekostet. NEW YORK - Der Kurs des Euro hat am Freitag im US-Handel seinen leichten Vorsprung aus dem europäischen Geschäft weitgehend gehalten. (Boerse, 22.10.2021 - 21:13) weiterlesen...

Devisen: Euro legt leicht zu - Rubel steigt nach Zinserhöhung. Am Nachmittag wurde die Gemeinschaftswährung mit 1,1648 US-Dollar gehandelt. Sie kostete damit etwas mehr als am Morgen. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1630 (Donnerstag: 1,1637) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8599 (0,8593) Euro. FRANKFURT - Der Kurs des Euro hat am Freitag zugelegt. (Boerse, 22.10.2021 - 17:03) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs gefallen - EZB-Referenzkurs: 1,1630 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1630 (Donnerstag: 1,1637) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8599 (0,8593) Euro. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Freitag gefallen. (Boerse, 22.10.2021 - 16:12) weiterlesen...

Devisen: Euro legte leicht zu - Kursgewinne beim Rubel nach starker Zinserhöhung. Im Mittagshandel wurde die Gemeinschaftswährung mit 1,1641 US-Dollar gehandelt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Donnerstagnachmittag auf 1,1637 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Kurs des Euro hat am Freitag zugelegt. (Boerse, 22.10.2021 - 13:20) weiterlesen...

Devisen: Euro legt zu - Freundlichere Finanzmarktstimmung stützt. Am Vormittag wurde die Gemeinschaftswährung mit 1,1645 US-Dollar gehandelt. Am Morgen hatte er noch etwas niedriger notiert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Donnerstagnachmittag auf 1,1637 (Mittwoch: 1,1623) Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Kurs des Euro hat am Freitag zugelegt. (Boerse, 22.10.2021 - 11:05) weiterlesen...

Devisen: Euro hält sich über 1,16 US-Dollar. Am Morgen wurde die Gemeinschaftswährung zu 1,1627 US-Dollar gehandelt und damit etwa auf dem gleichen Niveau wie am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Donnerstagnachmittag auf 1,1637 (Mittwoch: 1,1623) Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Kurs des Euro hat sich am Freitag kaum verändert. (Boerse, 22.10.2021 - 07:30) weiterlesen...