Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

EUR/USD, EU0009652759

FRANKFURT - Der Euro hat sich am Freitag zunächst kaum von der Stelle bewegt.

08.11.2019 - 10:19:24

Devisen: Euro bewegt sich kaum. Am Vormittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,1050 US-Dollar und damit in etwa so viel wie im asiatischen Handel. Gegenüber dem Vortag gab es leichte Gewinne. Am Donnerstag war der Euro auf den tiefsten Stand seit Mitte Oktober gefallen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstagnachmittag auf 1,1077 Dollar festgesetzt.

Am Ende einer Woche mit zahlreichen Konjunkturdaten sind am Freitag etwas weniger Impulse zu erwarten. Zahlen vom deutschen Außenhandel überraschten am Morgen positiv, sorgten am Anleihemarkt aber nicht für nennenswerte Bewegung. Sowohl die Ausfuhren als auch die Einfuhren stiegen im September gegenüber dem Vormonat deutlich an. Möglicherweise habe Deutschland damit eine technische Rezession gerade noch verhindern können, kommentierte Carsten Brzeski, ING-Chefökonom für Deutschland.

Im Handelsverlauf dürften Anleger vor allem auf Neuigkeiten zum Handelsstreit zwischen den USA und China achten. In den letzten Tagen gab es überwiegend positive Nachrichten, eine Einigung auf ein erstes Handelsabkommen steht aber noch aus. An Konjunkturdaten veröffentlicht die Universität Michigan die Ergebnisse ihres monatlichen Stimmungstests unter amerikanischen Verbrauchern.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Devisen: Eurokurs stabilisiert sich unter 1,11 US-Dollar. Nach deutlichen Verlusten in der Vorwoche und einer Kurserholung in den vergangenen Handelstagen konnte sich die Gemeinschaftswährung vorerst stabilisieren. Gegen Mittag wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1073 US-Dollar gehandelt und damit nahezu auf dem gleichen Stand wie am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Montagnachmittag auf 1,1061 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat sich am Dienstag wenig bewegt. (Boerse, 19.11.2019 - 12:50) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs wenig bewegt. Am Vormittag wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1072 US-Dollar gehandelt und damit nahezu auf dem gleichen Stand wie am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Montagnachmittag auf 1,1061 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Kurs des Euro hat sich am Dienstag kaum verändert. (Boerse, 19.11.2019 - 09:42) weiterlesen...

Devisen: Euro kaum verändert. Am Morgen wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1078 US-Dollar gehandelt und damit etwa auf dem gleichen Stand wie am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montag auf 1,1061 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat sich am Dienstag nur wenig bewegt und die Kursgewinne der vergangenen Handelstage gehalten. (Boerse, 19.11.2019 - 07:26) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs mit moderatem Anstieg. Zuletzt wurde die europäische Gemeinschaftswährung mit 1,1074 US-Dollar gehandelt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,1061 (Freitag: 1,1034) Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,9041 (0,9063) Euro gekostet. NEW YORK - Der Euro hat sich am Montag im US-Handel leicht befestigt. (Boerse, 18.11.2019 - 21:03) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs gestiegen - EZB-Referenzkurs: 1,1061 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1061 (Freitag: 1,1034) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,9041 (0,9063) Euro. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Montag gestiegen. (Boerse, 18.11.2019 - 16:27) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs leicht gestiegen. Im Mittagshandel kostete die Gemeinschaftswährung 1,1064 US-Dollar, nachdem sie in der Nacht noch bei 1,1050 Dollar notiert hatte. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Freitagnachmittag auf 1,1034 (Donnerstag: 1,0997) Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat am Montag erneut zugelegt. (Boerse, 18.11.2019 - 12:58) weiterlesen...