Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

EUR/USD, EU0009652759

FRANKFURT - Der Euro hat sich am Freitag im frühen Handel nur wenig von der Stelle bewegt.

26.11.2021 - 07:29:30

Devisen: Euro stabil - Sichere Währungen wegen neuer Virus-Variante gesucht. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,1220 US-Dollar und damit etwas mehr als am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstag auf 1,1223 Dollar festgesetzt.

Gesucht wurden an den Devisenmärkten als besonders sicher geltende Währungen wie der japanische Yen oder der Schweizer Franken. Grund ist die Ausbreitung einer neuen und möglicherweise sehr gefährlichen Variante des Coronavirus im südlichen Teil Afrikas. Experten befürchten, dass die Variante B.1.1.529 wegen ungewöhnlich vieler Mutationen nicht nur hoch ansteckend sei, sondern auch den Schutzschild der Impfstoffe leichter durchdringen könnte. Großbritannien und Israel schränkten vorsorglich den Flugverkehr in die Staaten der Region ein.

An Konjunkturdaten stehen im Tagesverlauf nur wenige Zahlen mit hoher Marktrelevanz auf dem Programm. Es äußern sich allerdings zahlreiche hochrangige Notenbanker, darunter EZB-Präsidentin Christine Lagarde.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Devisen: Euro steigt über 1,13 US-Dollar - Neue Virus-Variante verunsichert. Wachsende Pandemiesorgen dominierten das Geschehen am Devisenmarkt. Am Nachmittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,1310 Dollar. Das ist rund ein Cent mehr als am Morgen. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1291 (Donnerstag: 1,1223) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8856 (0,8910) Euro. FRANKFURT - Der Euro hat am Freitag deutlich zugelegt und ist über 1,13 US-Dollar gestiegen. (Boerse, 26.11.2021 - 16:58) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs gestiegen - EZB-Referenzkurs: 1,1291 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1291 (Donnerstag: 1,1223) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8856 (0,8910) Euro. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Freitag gestiegen. (Boerse, 26.11.2021 - 16:13) weiterlesen...

Devisen: Euro legt zu - Sichere Währungen wegen neuer Virus-Variante gesucht. Am Vormittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,1270 US-Dollar und damit gut einen halben Cent mehr als im Tagestief. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstag noch auf 1,1223 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat am Freitag zugelegt. (Boerse, 26.11.2021 - 09:58) weiterlesen...

Devisen: Euro stabilisiert sich über 1,12 US-Dollar. Am Nachmittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,1215 Dollar. Das war ungefähr soviel wie am Morgen. Am Vortag war der Kurs erstmals seit Mitte 2020 unter 1,12 Dollar gerutscht. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs am Nachmittag auf 1,1223 (Mittwoch: 1,1206) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8910 (0,8924) Euro. FRANKFURT - Der Euro hat sich am Donnerstag in einem ruhigen Handel über der Marke von 1,12 US-Dollar gehalten. (Boerse, 25.11.2021 - 16:43) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs gestiegen - EZB-Referenzkurs: 1,1223 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1223 (Mittwoch: 1,1206) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8910 (0,8924) Euro. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Donnerstag gestiegen. (Boerse, 25.11.2021 - 16:15) weiterlesen...

Devisen: Euro bleibt über 1,12 US-Dollar - Türkische Lira stabilisiert. Am Mittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,1225 US-Dollar und damit etwas mehr als am Morgen. Am Vortag war der Kurs erstmals seit Mitte 2020 unter 1,12 Dollar gerutscht. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwochnachmittag auf 1,1206 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat sich am Donnerstag in einem ruhigen Handel über der Marke von 1,12 US-Dollar gehalten. (Boerse, 25.11.2021 - 12:55) weiterlesen...