Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

EUR/USD, EU0009652759

FRANKFURT - Der Euro hat sich am Donnerstagvormittag so gut wie nicht von der Stelle bewegt.

11.02.2021 - 09:39:27

Devisen: Euro stagniert über 1,21 US-Dollar. Zuletzt kostete die Gemeinschaftswährung 1,2120 US-Dollar und damit etwa so viel wie am Morgen. Der Handel verlief mangels Impulsen ruhig. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwochnachmittag auf 1,2127 Dollar festgelegt.

Am Donnerstag stehen nur wenige Konjunkturdaten an, die für Bewegung sorgen könnten. Zu nennen sind allein die wöchentlichen Zahlen vom US-Arbeitsmarkt, die einen kurzfristigen Eindruck vom Zustand am Jobmarkt verschaffen.

Am Mittwochabend hatte US-Notenbankchef Jerome Powell eindringlich zur Unterstützung der Arbeitnehmer in der Corona-Krise aufgerufen. Sowohl der Staat als auch der Privatsektor seien in der Verantwortung. Es seien immer noch etwa zehn Millionen Menschen mehr arbeitslos als vor der Virus-Krise.

In Europa veröffentlicht die EU-Kommission neue Wachstumsprognosen. Fachleute sehen die europäische Wirtschaft der US-amerikanischen derzeit hinterherhinken. Als Gründe nennen sie die schleppend verlaufende EU-Impfkampagne und die wesentlich größeren Konjunkturpakete in den USA.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Devisen: Euro im US-Handel wenig bewegt. Die Gemeinschaftswährung kostete rund eine Stunde vor dem Börsenschluss an der Wall Street 1,2050 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,2053 (Freitag: 1,2121) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8297 (0,8250) Euro. NEW YORK - Der Euro hat sich am Montag im US-Handel nur wenig bewegt. (Boerse, 01.03.2021 - 21:08) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs gefallen - EZB-Referenzkurs: 1,2053 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,2053 (Freitag: 1,2121) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8297 (0,8250) Euro. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Montag gefallen. (Boerse, 01.03.2021 - 16:46) weiterlesen...

Devisen: Euro gibt merklich nach. Im Mittagshandel kostete die Gemeinschaftswährung 1,2039 US-Dollar. Sie notierte damit nur etwas höher als im Tagestief. In der Nacht hatte der Euro noch bei 1,21 Dollar gelegen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Freitagnachmittag auf 1,2121 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro ist am Montag unter Druck geraten. (Boerse, 01.03.2021 - 13:03) weiterlesen...

Devisen: Euro deutlich gefallen. Am Vormittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,2028 Dollar. In der Nacht hatte der Euro noch bei 1,21 Dollar notiert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Freitagnachmittag auf 1,2121 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro ist am Montag unter Druck geraten. (Boerse, 01.03.2021 - 11:12) weiterlesen...

Devisen: Euro stabil bei knapp 1,21 US-Dollar. Am Montagmorgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,2085 Dollar und damit in etwa so viel wie am Freitagabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Freitagnachmittag noch etwas höher auf 1,2121 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat sich zu Wochenbeginn stabil an der Marke von 1,21 US-Dollar gehalten. (Boerse, 01.03.2021 - 07:37) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs unter 1,21 US-Dollar - Dollar-Stärke belastet. Eine Dollar-Stärke belastete die Gemeinschaftswährung und drückte den Kurs im US-Handel zeitweise bis auf 1,2072 Dollar. Zuletzt notierte der Euro bei 1,2081 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs noch auf 1,2121 (Donnerstag: 1,2225) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8250 (0,8180) Euro. NEW YORK - Der Kurs des Euro ist am Freitag unter 1,21 US-Dollar gefallen. (Boerse, 26.02.2021 - 21:07) weiterlesen...