Ihr Broker

  • Sonderkonditionen
  • Mehrfach reguliert
  • Sehr finanzstark
  • Reguliert in CYPERN & Australien

Mehr Erfahren >>

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETS.COM
EUR/USD, EU0009652759

FRANKFURT - Der Euro hat sich am Donnerstag wenig verändert.

13.06.2019 - 13:16:24

Devisen: Eurokurs gibt Gewinne wieder ab - Schweizer Franken steigt. Im Mittagshandel kostete die Gemeinschaftswährung 1,1287 US-Dollar. Er notierte auf dem Niveau aus dem frühen Handel. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwochnachmittag auf 1,1323 Dollar festgesetzt. Der Euro war kurzzeitig über die Marke von 1,13 Dollar gestiegen. Er gab seine Gewinne jedoch rasch wieder ab.

Ein bestimmendes Thema bleibt die Spekulation auf Zinssenkungen durch die US-Notenbank Fed. Für die Sitzung in der kommenden Woche wird ein Zinsschritt aber noch nicht erwartet. Gründe für die Spekulation sind die hohe Unsicherheit wegen der von den USA ausgehenden Handelskonflikte und fallende Inflationserwartungen in und außerhalb der USA. Einige Ökonomen zeichnen eine Parallele zu den Jahren 1997/98, als die Fed zu Beginn der Asienkrise prophylaktisch ihre Zinsen senkte.

Zugelegt hat der Schweizer Franken. Die Schweizerische Nationalbank SNB beließ ihre grundsätzliche geldpolitische Ausrichtung zwar unverändert, verwies aber weiterhin auf den aus ihrer Sicht hoch bewerteten Franken. Zudem ersetzte sie ihr bisheriges Libor-Zielband durch einen neuen Leitzins. Sie begründete diese Entscheidung mit der fragwürdigen Zukunft des britischen Referenzzinssatzes.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Devisen: Eurokurs behauptet sich auf hohem Niveau. Die Aussicht auf eine lockere Geldpolitik in den USA brachte den Dollar zu allen wichtigen Währungen unter Druck. Der Euro wurde zuletzt mit 1,1288 Dollar gehandelt. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1307 (Mittwoch: 1,1207) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8844 (0,8923) Euro. NEW YORK - Der Kurs des Euro hat sich am Donnerstag im US-Handel knapp unter 1,13 US-Dollar behauptet. (Boerse, 20.06.2019 - 21:01) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs gestiegen - EZB-Referenzkurs: 1,1307 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1307 (Mittwoch: 1,1207) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8844 (0,8923) Euro. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Donnerstag gestiegen. (Boerse, 20.06.2019 - 16:13) weiterlesen...

Devisen: Euro steigt über 1,13 US-Dollar. Der Euro kostete am Mittag 1,1306 Dollar. In der Nacht hatte er noch bei 1,1226 Dollar notiert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwochnachmittag noch auf 1,1207 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Donnerstag über 1,13 US-Dollar gestiegen. (Boerse, 20.06.2019 - 12:56) weiterlesen...

Devisen: Euro steigt nach Zinsentscheid der US-Notenbank. Der Euro kostete am Morgen 1,1265 US-Dollar und damit etwas mehr als am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwochnachmittag noch auf 1,1207 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Donnerstag nach dem Zinsentscheid der US-Notenbank gestiegen. (Boerse, 20.06.2019 - 07:51) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs steigt im Zuge der US-Zinsentscheidung. Vorher kletterte die Gemeinschaftswährung bereits über die Marke von 1,1220 Dollar und baute ihre Gewinne dann im New Yorker Handel aus, als die Währungshüter die Tür für baldige Zinssenkungen weit öffneten. Zuletzt wurden 1,1249 Dollar für den Euro bezahlt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zwischenzeitlich noch auf 1,1207 (Dienstag: 1,1187) Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,8923 (0,8939) Euro gekostet. NEW YORK - Der Euro ist am Mittwoch vor und nach dem Zinsentscheid der US-Notenbank Fed gestiegen. (Boerse, 19.06.2019 - 21:07) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs steigt vor US-Zinsentscheidung. Am Nachmittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,1214 US-Dollar. Am Morgen hatte er noch unter der Marke von 1,12 Dollar notiert. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1207 (Dienstag: 1,1187) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8923 (0,8939) Euro. FRANKFURT - Der Euro ist am Mittwoch vor geldpolitischen Entscheidungen der US-Notenbank Fed gestiegen. (Boerse, 19.06.2019 - 17:02) weiterlesen...