Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

EUR/USD, EU0009652759

FRANKFURT - Der Euro hat sich am Donnerstag unter dem Strich nur wenig von der Stelle bewegt.

27.05.2021 - 16:58:26

Devisen: Euro pendelt um Marke von 1,22 US-Dollar. Am späten Nachmittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,2205 US-Dollar und damit geringfügig mehr als am Morgen. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,2198 (Mittwoch: 1,2229) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8198 (0,8177) Euro.

Die Kursschwankungen zwischen Euro und Dollar hielten sich in engen Grenzen. Konjunkturdaten aus den USA fielen durchwachsen aus. Während die wöchentlichen Antragszahlen aus Arbeitslosenhilfe auf eine anhaltende Erholung am US-Jobmarkt hindeuteten, enttäuschten Auftragsdaten aus der Industrie. Damit kamen die Zahlen weder dem Dollar noch dem Euro zugute.

Jedoch nimmt in den Vereinigten Staaten die geldpolitische Debatte Fahrt auf. Nach Notenbankvizechef Richard Clarida äußern sich immer mehr Notenbanker in Richtung einer perspektivisch weniger großzügigen Ausrichtung. Vorerst geht es darum, über eine Verringerung der immensen Wertpapierkäufe zu sprechen. Zurzeit führt die Fed dem Finanzsystem mit Anleihekäufen monatlich 120 Milliarden Dollar zu. Damit sollten die Finanzierungskonditionen günstig gehalten und die Wirtschaft in der Pandemie unterstützt werden.

Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,86068 (0,86330) britische Pfund, 133,42 (133,16) japanische Yen und 1,0967 (1,0958) Schweizer Franken fest. Die Feinunze Gold wurde am Nachmittag in London mit 1891 Dollar gehandelt. Das waren etwa fünf Dollar weniger als am Vortag.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Devisen: Euro schwächelt weiter. Die Gemeinschaftswährung wurde zuletzt bei 1,1876 US-Dollar gehandelt. Am Mittag hatte sie noch über 1,19 Dollar notiert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,1898 (Donnerstag: 1,1937) Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,8405 (0,8377) Euro gekostet. NEW YORK - Nach zum Teil kräftigen Kursverlusten an den beiden Vortagen hat der Euro am Freitag noch etwas weiter nachgegeben. (Boerse, 18.06.2021 - 21:12) weiterlesen...

Devisen: Euro gibt erneut nach. Die Gemeinschaftswährung wurde am Nachmittag bei 1,1858 US-Dollar gehandelt. Am Mittag hatte sie noch über 1,19 Dollar notiert. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1898 (Donnerstag: 1,1937) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8405 (0,8377) Euro. FRANKFURT - Nach zum Teil kräftigen Kursverlusten an den beiden Vortagen hat der Euro am Freitag erneut etwas nachgegeben. (Boerse, 18.06.2021 - 16:50) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs gefallen - EZB-Referenzkurs: 1,1898 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1898 (Donnerstag: 1,1937) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8405 (0,8377) Euro. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Freitag gefallen. (Boerse, 18.06.2021 - 16:13) weiterlesen...

Devisen: Euro stabilisiert sich bei 1,19 US-Dollar. Nach zum Teil kräftigen Kursverlusten an den vergangenen beiden Handelstagen wurde die Gemeinschaftswährung am Vormittag bei 1,1912 Dollar gehandelt. Er bewegte sich so auf dem Niveau aus dem frühen Handel. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Donnerstagnachmittag auf 1,1937 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat sich am Freitag bei 1,19 US-Dollar stabilisiert. (Boerse, 18.06.2021 - 11:33) weiterlesen...

Devisen: Euro kaum verändert nach jüngsten Kursverlusten. Nach zum Teil kräftigen Kursverlusten an den vergangenen beiden Handelstagen wurde die Gemeinschaftswährung am Morgen bei 1,1915 US-Dollar gehandelt und damit in etwa auf dem gleichen Niveau wie am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Donnerstagnachmittag auf 1,1937 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat sich am Freitag nur wenig bewegt. (Boerse, 18.06.2021 - 07:23) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs fällt zeitweise unter 1,19 US-Dollar. Im Tief fiel die Gemeinschaftswährung unter die Marke von 1,19 Dollar bis auf 1,1892 US-Dollar. Das war der niedrigste Stand seit Mitte April. Der Euro kostete zuletzt 1,1912 Dollar und damit rund zwei Cent weniger als am Mittwoch. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,1937 (Mittwoch: 1,2124) Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,8377 (0,8248) Euro gekostet. NEW YORK - Der Euro hat seine Talfahrt am Donnerstag auch im US-Handel fortgesetzt. (Boerse, 17.06.2021 - 21:20) weiterlesen...