Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

EUR/USD, EU0009652759

FRANKFURT - Der Euro hat sich am Dienstag nach starken Kursschwankungen zum Wochenbeginn stabilisiert und im Vormittagshandel zugelegt.

24.11.2020 - 10:52:25

Devisen: Eurokurs steigt wieder in Richtung 1,19 US-Dollar. Die Gemeinschaftswährung profitierte von einer allgemein freundlichen Stimmung an den Finanzmärkten und stieg wieder in Richtung der Marke von 1,19 US-Dollar.

Nachdem der Kurs am Morgen bei 1,1850 Dollar gelegen hatte, stieg der Euro zuletzt auf 1,1882 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montagnachmittag auf 1,1901 Dollar festgesetzt.

Wie bereits in den vergangenen Handelstagen sorgte die Aussicht auf einen wirksamen Corona-Impfstoff für Kauflaune an den Finanzmärkten. Während der US-Dollar als Weltreservewährung mit der höheren Risikobereitschaft der Anleger unter Druck geriet, konnte der Euro im Gegenzug zulegen.

Gestützt wurde der Euro auch durch besser als erwartet ausgefallene Konjunkturdaten. Am Morgen war bekannt geworden, dass sich die deutsche Wirtschaft im dritten Quartal etwas stärker vom Corona-Einbruch im Frühjahr erholt hatte, als bisher bekannt war.

Ein erneuter Rückgang des Ifo-Geschäftsklimaindex konnte den Euro am Vormittag nicht belasten. Im November hatte sich die Stimmung in den deutschen Unternehmen wegen der zweiten Corona-Infektionswelle eingetrübt, aber nicht so stark wie Analysten erwartet hatten. Auch ein unerwartet starker Rückgang des Geschäftsklimas in Frankreich konnte den Euro nicht unter Druck setzen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Devisen: Euro legt weiter zu. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,2145 US-Dollar und damit etwas mehr als am Vorabend. Der Dollar tendierte zu vielen Währungen schwächer. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Dienstag auf 1,2132 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat am Mittwoch seine Kursgewinne der Vortage ausgebaut. (Boerse, 20.01.2021 - 07:34) weiterlesen...

Devisen: Euro hält die Gewinne. Zuletzt kostete die Gemeinschaftswährung 1,2125 Dollar. Im frühen europäischen Handel hatte sie noch unter der Marke von 1,21 Dollar notiert. Der Dollar gab im Gegenzug zu vielen Währungen etwas nach. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,2132 (Montag: 1,2064) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8243 (0,8289) Euro. NEW YORK - Der Eurokurs hat sich am Dienstag im späten US-Devisenhandel über 1,21 US-Dollar gehalten. (Boerse, 19.01.2021 - 20:51) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs legt zu - Konjunkturerwartungen steigen. Am Nachmittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,2131 Dollar. Im frühen Handel hatte sie noch unter der Marke von 1,21 Dollar notiert. Der Dollar gab im Gegenzug zu vielen Währungen etwas nach. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,2132 (Montag: 1,2064) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8243 (0,8289) Euro. FRANKFURT - Der Eurokurs ist am Dienstag über 1,21 US-Dollar gestiegen. (Boerse, 19.01.2021 - 16:58) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs gestiegen - EZB-Referenzkurs: 1,2132 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,2132 (Montag: 1,2064) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8243 (0,8289) Euro. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Dienstag gestiegen. (Boerse, 19.01.2021 - 16:14) weiterlesen...

Devisen: Euro steigt über 1,21 Dollar - Konjunkturerwartungen verbessern sich. Im Mittagshandel kostete die Gemeinschaftswährung 1,2130 Dollar. Im frühen Handel hatte sie noch unter der Marke von 1,21 Dollar notiert. Der Dollar gab im Gegenzug zu vielen Währungen etwas nach. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montagnachmittag auf 1,2064 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro ist am Dienstag über 1,21 US-Dollar gestiegen. (Boerse, 19.01.2021 - 12:49) weiterlesen...

Devisen: Euro steigt über 1,21 US-Dollar - Yellen-Anhörung im Fokus. Am Vormittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,2117 Dollar. Im frühen Handel hatte sie noch unter der Marke von 1,21 Dollar notiert. Der Dollar gab im Gegenzug zu vielen Währungen etwas nach. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montagnachmittag auf 1,2064 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro ist am Dienstag über 1,21 US-Dollar gestiegen. (Boerse, 19.01.2021 - 09:58) weiterlesen...