EUR/USD, EU0009652759

FRANKFURT - Der Euro hat seine Schwächephase vom Wochenauftakt beendet.

06.02.2018 - 13:12:24

Devisen: Eurokurs steigt wieder über 1,24 US-Dollar. Im Mittagshandel kletterte die Gemeinschaftswährung wieder bis an die Marke von 1,24 Dollar. Am Morgen wurde der Euro noch etwa einen halben Cent tiefer gehandelt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Montagnachmittag auf 1,2440 Dollar festgesetzt.

Zu Beginn der Woche hatte noch eine breit angelegte Dollar-Stärke die Gemeinschaftswährung unter Druck gesetzt. Als Ursache nannten Marktbeobachter steigende Zinsen auf amerikanische Anleihen seit dem Jahresbeginn. Dies macht Geldanlagen in den USA attraktiver und stützt den Dollar.

Seit dem Morgen wird der Euro durch gute Konjunkturdaten aus Deutschland gestützt. Zeitweise stieg der Kurs bis auf ein Tageshoch bei 1,2434 Dollar. In der größten Volkswirtschaft Europas war der Auftragseingang in den Industriebetrieben im Dezember viel stärker als erwartet gestiegen. "Deutschlands Industrie startet zum Jahreswechsel durch", kommentierte Expertin Christiane von Berg von der BayernLB die Daten.

Massive Kursverluste an den Aktienmärkten in den USA und Asien und deutliche Verluste an den europäischen Märkten zeigten am Devisenmarkt vergleichsweise geringe Auswirkungen. Im weiteren Handelsverlauf stehen nur wenige Konjunkturdaten auf dem Programm, an denen sich die Anleger orientieren können.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Devisen: Euro fällt auf 1,23 US-Dollar. Gegen Mittag kostete die Gemeinschaftswährung etwa 1,23 US-Dollar und damit etwas weniger als im asiatischen Handel. Der amerikanische Dollar legte demgegenüber zu vielen Währungen zu. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstag noch auf 1,2276 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat am Freitag moderat nachgegeben. (Boerse, 23.02.2018 - 13:07) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs sinkt unter 1,23 US-Dollar. Am Morgen fiel der Kurs der Gemeinschaftswährung unter 1,23 US-Dollar und wurde am frühen Vormittag bei 1,2295 Dollar gehandelt und damit etwas tiefer als am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am frühen Donnerstagnachmittag auf 1,2276 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro ist am Freitag gefallen. (Boerse, 23.02.2018 - 09:12) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs sinkt. Am Morgen wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,23 US-Dollar gehandelt und damit etwas tiefer als am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am frühen Donnerstagnachmittag auf 1,2276 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Freitag gefallen. (Boerse, 23.02.2018 - 07:24) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs bewegt sich in enger Spanne. Die Gemeinschaftswährung pendelte in einer engen Spanne um die Marke von 1,2330 US-Dollar. Zuletzt kostete sie 1,2333 Dollar. Zuvor war der Euro in der Spitze bis auf 1,2352 Dollar geklettert. NEW YORK - Der Eurokurs hat sich am Donnerstag im US-Devisenhandel kaum noch bewegt. (Boerse, 22.02.2018 - 21:00) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs erholt sich - Dollar gibt nach. Am späten Nachmittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,2350 US-Dollar und damit einen halben Cent mehr als am Morgen. Der amerikanische Dollar stand dagegen auf breiter Front unter Druck. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs am frühen Nachmittag auf 1,2276 (Mittwoch: 1,2312) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8146 (0,8122) Euro. FRANKFURT - Der Eurokurs hat sich am Donnerstag von seinen Verlusten am Vortag erholt. (Boerse, 22.02.2018 - 16:47) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs gefallen - EZB-Referenzkurs: 1,2276 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,2276 (Mittwoch: 1,2312) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8146 (0,8122) Euro. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Donnerstag gefallen. (Wirtschaft, 22.02.2018 - 16:11) weiterlesen...