Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

EUR/USD, EU0009652759

FRANKFURT - Der Euro hat ist am Dienstag unter die Marke von 1,19 US-Dollar gefallen.

22.06.2021 - 12:49:25

Devisen: Euro fällt unter 1,19 US-Dollar. Im Tief kostete die Gemeinschaftswährung gegen Mittag 1,1881 Dollar und damit etwas weniger als am Morgen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montagnachmittag auf 1,1891 Dollar festgesetzt.

Leicht belastet wurde der Euro durch den US-Dollar, der zu vielen wichtigen Währungen etwas zulegte. Ansonsten gab es keine nennenswerten Impulse. Im Tagesverlauf stehen nur wenige Konjunkturdaten auf dem Programm. In der Eurozone werden die Ergebnisse der monatlichen Verbraucherumfrage der EU-Kommission erwartet. In den USA werden Zahlen vom Immobilienmarkt veröffentlicht.

Daneben äußern sich sowohl in Europa als auch in den Vereinigten Staaten zahlreiche Zentralbanker. In den USA absolviert Notenbankchef Jerome Powell am Abend (MESZ) eine Parlamentsanhörung. Es geht vor allem um die Reaktion der Federal Reserve auf die Corona-Pandemie, aber auch um die aktuelle Ausrichtung der Geldpolitik.

In einer bereits veröffentlichten schriftlichen Erklärung bekräftigte Powell die wesentlichen Positionen der Federal Reserve. Wirtschaft und Arbeitsmarkt erholten sich von dem Einbruch in der Pandemie, allerdings in ungleichmäßigem Tempo. Die hohe Inflation von zuletzt fünf Prozent betrachtet die Fed weiterhin als übergangsweise Entwicklung. In absehbarer Zeit dürfte die Teuerung wieder auf den Zielwert der Fed von zwei Prozent fallen, erwartet Powell.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Devisen: Euro kaum verändert nach Vortagesgewinnen. Am Morgen wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1881 US-Dollar gehandelt und damit etwa auf dem gleichen Niveau vom Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstagnachmittag auf 1,1873 (Mittwoch: 1,1807) Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat sich am Freitag wenig bewegt und damit die Kursgewinne der vergangenen beiden Handelstage gehalten. (Boerse, 30.07.2021 - 07:14) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs hält Vorsprung nach schwachen US-Daten. Zuletzt notierte die Gemeinschaftswährung bei 1,1890 US-Dollar und kostete damit so viel wie seit etwa drei Wochen nicht mehr. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,1873 (Mittwoch: 1,1807) Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,8423 (0,8470) Euro gekostet. NEW YORK - Der Euro hat am Donnerstag seinen Vorsprung aus dem europäischen Handel im US-Geschäft verteidigt. (Boerse, 29.07.2021 - 21:18) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs legt nach schwachen US-Daten zu. Am Nachmittag stieg der Kurs der Gemeinschaftswährung auf 1,1889 US-Dollar und damit so viel wie seit etwa drei Wochen nicht mehr. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1873 (Mittwoch: 1,1807) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8423 (0,8470) Euro. FRANKFURT - Der Euro hat am Donnerstag anfängliche Gewinne nach schwachen US-Konjunkturdaten ausgeweitet. (Boerse, 29.07.2021 - 16:55) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs gestiegen - EZB-Referenzkurs: 1,1873 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1873 (Mittwoch: 1,1807) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8423 (0,8470) Euro. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Donnerstag gestiegen. (Boerse, 29.07.2021 - 16:36) weiterlesen...

Devisen: Euro baut zum Dollar Gewinne aus. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung bis zu 1,1859 US-Dollar und damit so viel wie seit gut zwei Wochen nicht mehr. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwochnachmittag auf 1,1807 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat am Donnerstag seine Kursgewinne vom Vorabend ausgebaut. (Boerse, 29.07.2021 - 13:13) weiterlesen...

Devisen: Euro steigt in Richtung 1,19 US-Dollar. Am Vormittag kostete die Gemeinschaftswährung bis zu 1,1870 US-Dollar und damit so viel wie seit gut zwei Wochen nicht mehr. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwochnachmittag auf 1,1807 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat am Donnerstag seine Kursgewinne vom Vorabend ausgebaut. (Boerse, 29.07.2021 - 09:39) weiterlesen...