EUR/USD, EU0009652759

FRANKFURT - Der Euro hat am Montag vor Veröffentlichung des Ifo-Geschäftsklimas leicht zugelegt.

25.10.2021 - 09:39:28

Devisen: Euro vor Ifo-Index fest - Türkische Lira auf Rekordtief. Am Vormittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,1655 US-Dollar und damit etwas mehr als am Freitagabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zum Wochenausklang auf 1,1630 Dollar festgesetzt.

Zum Wochenstart richten sich die Blicke der Anleger auf die Unternehmensstimmung in Deutschland. Das Münchner Ifo-Institut veröffentlicht sein monatliches Geschäftsklima. Es wird mit einer abermaligen Eintrübung gerechnet. Zuletzt hatten vor allem die erheblichen Störungen im internationalen Warenhandel für große Verunsicherung gesorgt.

Unter Druck stand weiterhin die türkische Lira. Zu Dollar und Euro fiel die Währung abermals auf Rekordtiefstände. Nachdem vergangene Woche vor allem die Geldpolitik der türkischen Notenbank belastet hatte, sorgte zu Wochenbeginn die Außenpolitik für Verunsicherung. Staatschef Recep Tayyip Erdogan hatte am Wochenende zehn Botschafter, darunter diejenigen Deutschlands und der USA, zu unerwünschten Personen erklärt. Hintergrund sind Forderungen zur Freilassung des türkischen Unternehmers und Kulturförderers Osman Kavala.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Devisen: Euro merklich gefallen. Im Mittagshandel kostete die Gemeinschaftswährung 1,1259 US-Dollar. Am Vormittag hatte der Euro noch über der Marke von 1,13 Dollar notiert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montagnachmittag auf 1,1287 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro ist am Dienstag merklich unter Druck geraten. (Boerse, 07.12.2021 - 13:13) weiterlesen...

Devisen: Euro notiert bei knapp 1,13 US-Dollar. Am Vormittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,1290 Dollar und damit in etwa so viel wie am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montagnachmittag auf 1,1287 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat sich am Dienstag bei knapp 1,13 US-Dollar gehalten. (Boerse, 07.12.2021 - 09:54) weiterlesen...

Devisen: Euro hält sich bei knapp 1,13 US-Dollar. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,1290 Dollar und damit in etwa so viel wie am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montagnachmittag auf 1,1287 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat sich am Dienstag im frühen Handel bei knapp 1,13 US-Dollar gehalten. (Boerse, 07.12.2021 - 07:32) weiterlesen...

Devisen: Euro gibt zum Dollar etwas nach. Marktteilnehmer verwiesen auf einen etwas stärkeren US-Dollar. Die Gemeinschaftswährung wurde zuletzt in New York mit 1,1279 US-Dollar gehandelt. Die Europäische Zentralbank setzte den Referenzkurs auf 1,1287 (Freitag: 1,1291) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8859 (0,8857) Euro. NEW YORK - Der Euro hat am Montag etwas nachgegeben. (Boerse, 06.12.2021 - 21:09) weiterlesen...

Devisen: Euro gibt zum Dollar etwas nach - Yuan leicht unter Druck. Die europäische Gemeinschaftswährung wurde am Nachmittag mit 1,1281 US-Dollar gehandelt. Im Mittagshandel hatte sie noch über 1,30 Dollar notiert. Die Europäische Zentralbank setzte den Referenzkurs auf 1,1287 (Freitag: 1,1291) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8859 (0,8857) Euro. FRANKFURT - Der Euro hat am Montag etwas nachgegeben. (Boerse, 06.12.2021 - 16:51) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs gefallen - EZB-Referenzkurs: 1,1287 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank setzte den Referenzkurs auf 1,1287 (Freitag: 1,1291) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8859 (0,8857) Euro. FRANKFURT - Der Euro ist am Montag gefallen. (Boerse, 06.12.2021 - 16:13) weiterlesen...