Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

EUR/USD, EU0009652759

FRANKFURT - Der Euro hat am Montag an die Kursgewinne der vergangenen Handelswoche angeknüpft.

18.11.2019 - 07:30:24

Devisen: Eurokurs legt weiter zu. Am Morgen konnte die Gemeinschaftswährung aber nur leicht zulegen und wurde bei 1,1060 US-Dollar gehandelt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Freitagnachmittag auf 1,1034 (Donnerstag: 1,0997) Dollar festgesetzt.

Nach Einschätzung von Marktbeobachtern profitiert der Euro weiterhin von enttäuschenden US-Konjunkturdaten, die den Dollar am Freitag belastet hatten. Im Oktober war die amerikanische Industrieproduktion überraschend deutlich gefallen. Im weiteren Tagesverlauf stehen kaum Konjunkturdaten auf dem Programm, die für neue Impulse sorgen könnten.

Auch das britische Pfund konnte am Morgen an die Gewinne der vergangenen Woche anknüpfen und weiter zulegen. Der britische Premierminister Boris Johnson hatte mitgeteilt, dass alle Kandidaten der konservativen Partei schriftlich zugesichert haben, das Brexit-Abkommen im Falle eines Wahlsiegs zu unterstützen. Damit würde Johnson das Abkommen schnell durch das Parlament bekommen, wenn seine Partei bei den Wahlen am 12. Dezember eine Mehrheit bekommt.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Devisen: Euro legt etwas zu. Am Mittag kostete die europäische Gemeinschaftswährung 1,1143 US-Dollar und damit etwas mehr als am späten Freitagabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Freitagnachmittag noch auf 1,1174 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro ist am Montag leicht gestiegen. (Boerse, 16.12.2019 - 13:05) weiterlesen...

Devisen: Euro steigt leicht. Am Morgen kostete die europäische Gemeinschaftswährung 1,1135 US-Dollar und damit etwas mehr als am späten Freitagabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Freitagnachmittag noch auf 1,1174 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro ist am Montag mit leichten Kursgewinnen in die neue Woche gegangen. (Boerse, 16.12.2019 - 07:42) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs weiter unter Druck - Britisches Pfund zieht an. Zuletzt kostete der Euro 1,1122 US-Dollar. Bereits im europäischen Geschäft hatte die Gemeinschaftswährung ihre Gewinne infolge der britischen Parlamentswahlen im Tagesverlauf wieder abgegeben. NEW YORK - Der Eurokurs ist im US-Handel unter Druck geblieben. (Boerse, 13.12.2019 - 21:04) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs gibt Gewinne wieder ab - Britisches Pfund legt zu. Das britische Pfund konnte seine Zuwächse jedoch größtenteils verteidigen. In der Nacht auf Freitag war der Euro bis auf 1,1199 US-Dollar gestiegen und damit auf den höchsten Stand seit Mitte August. Am Nachmittag fiel er dann jedoch wieder auf 1,1140 Dollar zurück. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1174 (Donnerstag: 1,1137) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8949 (0,8979) Euro. FRANKFURT - Der Eurokurs hat am Freitag seine Gewinne infolge der britischen Parlamentswahlen im Tagesverlauf wieder abgegeben. (Boerse, 13.12.2019 - 17:05) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs gestiegen - EZB-Referenzkurs: 1,1174 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1174 (Donnerstag: 1,1137) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8949 (0,8979) Euro. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Freitag gestiegen. (Boerse, 13.12.2019 - 16:41) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs deutlich gestiegen - Britisches Pfund im Höhenflug. In der Nacht auf Freitag stieg der Euro bis auf 1,1199 US-Dollar. Das war der höchste Stand seit Mitte August. Am Freitagmittag waren es mit 1,1179 Dollar etwas weniger. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstagnachmittag auf 1,1137 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro und vor allem das britische Pfund haben am Freitag klar vom Wahlsieg der konservativen Partei in Großbritannien profitiert. (Boerse, 13.12.2019 - 13:10) weiterlesen...