Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

EUR/USD, EU0009652759

FRANKFURT - Der Euro hat am Mittwochmorgen nachgegeben und ist in Richtung 1,21 US-Dollar gefallen.

12.05.2021 - 07:28:35

Devisen: Euro fällt in Richtung 1,21 US-Dollar. Im frühen Handel kostete die Gemeinschaftswährung 1,2125 Dollar und damit etwas weniger als am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Dienstagnachmittag auf 1,2170 Dollar festgesetzt.

Zur Wochenmitte stehen wichtige Konjunkturdaten auf dem Programm. In den Vereinigten Staaten werden Inflationsdaten für den Monat April erwartet. Es zeichnet sich ein Teuerungssprung ab. Hauptgrund sind statistische Effekte aufgrund des Preiseinbruchs während der ersten Corona-Welle vor etwa einem Jahr.

Allerdings hat das Thema Inflation an den Finanzmärkten zuletzt wieder an Bedeutung gewonnen. Gründe sind die Erwartung konjunktureller Besserung und stark steigende Preise für Rohstoffe und Vorprodukte. Noch geben sich die großen Notenbanken gelassen: Sie erachten den Preisanstieg als lediglich temporäres Phänomen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Devisen: Eurokurs hält sich bei 1,19 US-Dollar. Am Nachmittag hielt sich die Gemeinschaftswährung wie bereits am Morgen bei etwa 1,19 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1894 (Montag: 1,1891) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8408 (0,8410) Euro. FRANKFURT - Der Euro hat sich am Dienstag vergleichsweise wenig verändert. (Boerse, 22.06.2021 - 16:55) weiterlesen...

Devisen: Euro fällt unter 1,19 US-Dollar. Im Tief kostete die Gemeinschaftswährung gegen Mittag 1,1881 Dollar und damit etwas weniger als am Morgen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montagnachmittag auf 1,1891 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat ist am Dienstag unter die Marke von 1,19 US-Dollar gefallen. (Boerse, 22.06.2021 - 12:49) weiterlesen...

Devisen: Euro bei rund 1,19 US-Dollar. Nach einem kurzzeitigen Fall unter die Marke von 1,19 US-Dollar kostete die Gemeinschaftswährung zuletzt 1,1910 Dollar. Das war etwas weniger als am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs davor am Montagnachmittag auf 1,1891 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat sich am Dienstagvormittag nur wenig von der Stelle bewegt. (Boerse, 22.06.2021 - 10:05) weiterlesen...

Devisen: Euro etwas schwächer bei knapp 1,19 US-Dollar. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung knapp 1,19 US-Dollar und damit etwas weniger als am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montagnachmittag auf 1,1891 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro ist am Dienstag im frühen Handel leicht gefallen. (Boerse, 22.06.2021 - 07:42) weiterlesen...

Devisen: Euro bleibt über 1,19 US-Dollar. Der Kurs der Gemeinschaftswährung war im europäischen Geschäft wieder über 1,19 US-Dollar gestiegen und erreichte im US-Handel ein Tageshoch bei 1,1921 Dollar. Zuletzt notierte der Euro bei 1,1915 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,1891 (Freitag: 1,1898) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8410 (0,8405) Euro. NEW YORK - Der Euro hat sich am Montag etwas von seinen herben Verlusten der vergangenen Woche erholt. (Boerse, 21.06.2021 - 21:07) weiterlesen...

Devisen: Euro erholt sich und steigt über 1,19 US-Dollar. Am Nachmittag stieg der Kurs der Gemeinschaftswährung wieder über 1,19 Dollar und erreichte ein Tageshoch bei 1,1921 Dollar. Der Euro wurde damit einen halben Cent höher gehandelt als am Morgen. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1891 (Freitag: 1,1898) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8410 (0,8405) Euro. FRANKFURT - Der Euro hat sich am Montag etwas von seinen herben Verlusten der vergangenen Woche erholt. (Boerse, 21.06.2021 - 17:48) weiterlesen...