Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

EUR/USD, EU0009652759

FRANKFURT - Der Euro hat am Mittwoch zwischenzeitlich leichte Verluste wieder wettgemacht.

25.08.2021 - 10:55:30

Devisen: Euro macht anfängliche Verluste wieder wett. Am Vormittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,1755 US-Dollar. Sie notierte damit ungefähr auf dem Niveau aus dem frühen Handel. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Dienstagnachmittag auf 1,1740 Dollar festgesetzt.

Das enttäuschende Ifo-Geschäftsklima für Deutschland belastete den Euro dabei nicht. Der wichtige Indikator trübte sich im August stärker als erwartet ein. Die Beurteilung der aktuellen Lage verbesserte sich zwar. Die Bewertung der Erwartungen fiel aber deutlich zurück. Anhaltende Lieferengpässe in der Industrie und die Sorge vor neuen Corona-Einschränkungen im Herbst führten zu erhöhter Unsicherheit und Vorsicht mit Blick auf das Schlussquartal, erklärte Elmar Völker, Volkswirt bei der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) die Entwicklung.

Der Euro bewegt sich damit knapp einen Cent über seinem vor wenigen Tagen markierten Neunmonatstief. Am Nachmittag werden in den USA Daten zu den Auftragseingängen für langlebige Industriegüter veröffentlicht.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Devisen: Eurokurs hält sich knapp über 1,17 US-Dollar. Zuletzt kostete die Gemeinschaftswährung 1,1705 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,1698 (Freitag: 1,1719) Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,8548 (0,8533) Euro gekostet. NEW YORK - Der Euro hat am Montag im US-Handel die Marke von 1,17 Dollar verteidigt. (Boerse, 27.09.2021 - 21:09) weiterlesen...

Devisen: Euro gibt nach der Bundestagswahl etwas nach. Am Nachmittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,1706 US-Dollar und damit etwas weniger als am Morgen. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1698 (Freitag: 1,1719) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8548 (0,8533) Euro. FRANKFURT - Der Euro hat am Montag nach der Bundestagswahl etwas nachgegeben. (Boerse, 27.09.2021 - 16:32) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs gefallen - EZB-Referenzkurs: 1,1698 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1698 (Freitag: 1,1719) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8548 (0,8533) Euro. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Montag gefallen. (Boerse, 27.09.2021 - 16:12) weiterlesen...

Devisen: Euro nach der Bundestagswahl etwas gefallen. Im Mittagshandel kostete die Gemeinschaftswährung 1,1704 US-Dollar und damit etwas weniger als am Morgen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Freitagnachmittag auf 1,1719 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat am Montag nach der Bundestagswahl etwas nachgegeben. (Boerse, 27.09.2021 - 13:06) weiterlesen...

Devisen: Euro gibt nach Wahl leicht nach. Am Vormittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,1710 US-Dollar und damit etwas weniger als am Morgen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Freitagnachmittag auf 1,1719 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat am Montag nach der Bundestagswahl etwas nachgegeben. (Boerse, 27.09.2021 - 09:50) weiterlesen...

Devisen: Euro nach Wahl stabil über 1,17 US-Dollar. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,1725 Dollar und damit geringfügig mehr als vor dem Wahlwochenende. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Freitagnachmittag auf 1,1719 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat am Montag nach der Bundestagswahl stabil über der Marke von 1,17 US-Dollar notiert. (Boerse, 27.09.2021 - 07:32) weiterlesen...