EUR/USD, EU0009652759

FRANKFURT - Der Euro hat am Mittwoch im Vormittagshandel etwas nachgegeben.

04.04.2018 - 09:54:24

Devisen: Eurokurs gibt etwas nach. Die europäische Gemeinschaftswährung wurde am Vormittag bei 1,2258 US-Dollar gehandelt. Im frühen Handel hatte er noch etwas höher notiert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Dienstagnachmittag auf 1,2308 Dollar festgesetzt.

Dem Markt fehlte es zunächst an Impulsen. Auch der zugespitzte Handelskonflikt der USA mit China sorgte nicht für Bewegung. Die Regierung von US-Präsident Donald Trump legte eine Liste mit Importen aus China im Wert von 50 Milliarden US-Dollar im Jahr vor, auf die künftig zusätzlich Abgaben von 25 Prozent erhoben werden sollen.

Im weiteren Tagesverlauf könnten die Inflationsdaten aus der Eurozone den Markt bewegen. Laut einer Umfrage erwarten Experten ein Anstieg der Inflationsrate von 1,2 Prozent im Vormonat auf 1,4 Prozent im März. Die EZB strebt auf mittlere Sicht eine Inflationsrate von knapp zwei Prozent an.

"Die Inflationsdaten aus den Mitgliedsländern hatten vergangene Woche bereits darauf hingedeutet, dass ein deutlicher Anstieg wohl ausbleiben wird", schreibt Commerzbank-Expertin Esther Reichelt in einem Kommentar. An den Märkten werde sowieso erst im kommenden Jahr mit einer Leitzinserhöhung gerechnet. Neben der schwachen Inflation habe zuletzt auch die Sorge vor einem Abkühlen der Konjunkturdynamik den Eurokurs belastet.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Devisen: Eurokurs fällt wieder unter 1,22 US-Dollar. Im Vormittagshandel wurde die Gemeinschaftswährung wieder unter 1,22 Dollar gehandelt. Der Kurs fiel zuletzt auf ein Tagestief bei 1,2190 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Dienstagnachmittag auf 1,2213 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Die Kursschwäche des Euro hat sich am Mittwoch fortgesetzt. (Boerse, 25.04.2018 - 09:52) weiterlesen...

Devisen: Euro fällt wieder in Richtung 1,22 Dollar. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,2215 Dollar. Am Montag war der Euro zeitweise unter 1,22 Dollar gefallen, hatte sich aber wieder erholen können. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Dienstagnachmittag auf 1,2213 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat am Mittwoch wie auch viele andere Währungen gegenüber dem US-Dollar erneut unter Druck gestanden. (Boerse, 25.04.2018 - 07:30) weiterlesen...

Devisen: Euro stabilisiert sich deutlich über 1,22 US-Dollar. Im New Yorker Handel bekam die Gemeinschaftswährung durch Aussagen von US-Präsident Donald Trump und seinem französischen Amtskollegen Emmanuel Macron zu Iran noch einmal einen kleinen Schub und stieg auf 1,2236 US-Dollar - damit kostete sie etwas mehr als im späten europäischen Nachmittagsgeschäft. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,2213 (Montag: 1,2238) Dollar festgesetzt; der Dollar kostete damit 0,8188 (0,8171) Euro. NEW YORK - Der Euro hat am Dienstag die Talfahrt der vergangenen Tage erst einmal beendet. (Boerse, 24.04.2018 - 21:09) weiterlesen...

Devisen: Schwacher Ifo-Index belastet nur vorübergehend. Im Mittagshandel wurde der Euro mit 1,2218 US-Dollar gehandelt. Er bewegte sich damit auf dem Niveau vom Morgen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montagnachmittag auf 1,2238 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Eurokurs wurde am Dienstag nur vorübergehend durch schwache Konjunkturdaten aus Deutschland belastet. (Boerse, 24.04.2018 - 12:37) weiterlesen...

Devisen: Euro fällt zeitweise unter 1,22 Dollar. Im frühen Handel kostete die Gemeinschaftswährung im Tief 1,2185 Dollar. Das ist der tiefste Stand seit Anfang März. Zuletzt konnte sich der Euro wieder etwas erholen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montagnachmittag noch auf 1,2238 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro ist am Dienstag zeitweise unter die Marke von 1,22 US-Dollar gefallen. (Boerse, 24.04.2018 - 07:28) weiterlesen...

Devisen: Euro steht nach guten US-Daten unter Druck. Erfreuliche Wirtschaftsnachrichten aus der Eurozone konnten dagegen nur wenig ausrichten. NEW YORK - Gute Konjunkturdaten aus den USA haben den Euro am Montag etwas unter Druck gesetzt. (Boerse, 23.04.2018 - 21:36) weiterlesen...