EUR/USD, EU0009652759

FRANKFURT - Der Euro hat am Mittwoch die Kursgewinne aus dem frühen Handel wieder abgegeben.

10.10.2018 - 11:01:23

Devisen: Euro gibt Gewinne wieder ab. Im Vormittagshandel wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1489 US-Dollar gehandelt und damit etwa auf dem gleichen Niveau wie am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Dienstagnachmittag auf 1,1435 Dollar festgesetzt.

Nach wie vor bleiben Querelen um die Haushaltspläne der italienischen Regierung ein bestimmendes Thema am Devisenmarkt. Am Morgen kam es am Markt für italienische Staatsanleihen erneut zu deutlichen Kursverlusten.

Zuletzt hatte der stellvertretende Ministerpräsident Matteo Salvini in einem Interview mit dem Fernsehsender RAI noch einmal klargestellt, dass es keine Abstriche bei den Haushaltsplanungen geben wird. Die italienische Regierungskoalition aus der populistischen Fünf-Sterne-Bewegung und rechter Lega hatte angekündigt, in den kommenden Jahren eine deutlich höhere Neuverschuldung anzupeilen als die Vorgängerregierung.

Besser als erwartet ausgefallene Konjunkturdaten aus der Eurozone rückten in den Hintergrund. In Frankreich und auch in Italien war die Industrieproduktion im August jeweils stärker als erwartet gestiegen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Devisen: Eurokurs gibt im US-Handel nach - Unter 1,15 Dollar. Rund eine Stunde vor dem Börsenschluss an der Wall Street wurde die Gemeinschaftswährung mit 1,1465 US-Dollar gehandelt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs im Frankfurter Handel auf 1,1505 (Mittwoch: 1,1530) Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,8692 (0,8673) Euro gekostet. NEW YORK - Der Euro hat am Donnerstag im US-Handel wieder deutlicher nachgegeben. (Boerse, 18.10.2018 - 21:03) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs kaum verändert - Yuan unter Druck. Am Nachmittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,1496 US-Dollar. Sie lag damit auf dem Niveau aus dem frühen Handel. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,1505 (Mittwoch: 1,1530) Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,8692 (0,8673) Euro gekostet. FRANKFURT - Der Euro hat sich am Donnerstag nach seinen Verlusten am Vortag wenig bewegt. (Boerse, 18.10.2018 - 16:49) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs gefallen - EZB-Referenzkurs: 1,1505 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1505 (Mittwoch: 1,1530) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8692 (0,8673) Euro. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Donnerstag gefallen. (Boerse, 18.10.2018 - 16:11) weiterlesen...

Devisen: Euro steigt leicht - Yuan gibt nach. Im Vormittagshandel kostete die Gemeinschaftswährung 1,1515 US-Dollar und damit etwas mehr als am Morgen. Der chinesische Yuan fiel unterdessen auf den tiefsten Stand seit Anfang 2017. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Euro-Referenzkurs am Mittwochnachmittag auf 1,1530 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat sich am Donnerstag etwas von seinen Verlusten vom Vortag erholt. (Boerse, 18.10.2018 - 10:28) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs stabilisiert sich bei 1,15 US-Dollar. Seit dem späten Vorabend pendelte die Gemeinschaftswährung in einer engen Handelsspanne um diese Marke. Am Donnerstagmorgen notierte sie bei 1,1494 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Mittwochnachmittag auf 1,1530 (Dienstag: 1,1587) Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat sich nach seinen Verlusten um die 1,15 US-Dollar stabilisiert. (Boerse, 18.10.2018 - 07:39) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs gibt noch etwas nach. Die Gemeinschaftswährung notierte zuletzt bei 1,1512 US-Dollar und damit nur knapp über dem Tagestief. Marktteilnehmer begründeten die Verluste des Euro mit dem gegenüber vielen Währungen moderat stärkeren Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,1530 (Dienstag: 1,1587) Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,8673 (0,8630) Euro gekostet. NEW YORK - Der Eurokurs hat am Mittwoch im späten US-Devisenhandel die Verluste noch etwas ausgeweitet. (Boerse, 17.10.2018 - 20:55) weiterlesen...