Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

EUR/USD, EU0009652759

FRANKFURT - Der Euro hat am Mittwoch an seine schwache Tendenz vom Vortag angeknüpft.

17.02.2021 - 12:51:59

Devisen: Euro gibt weiter nach. Am Vormittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,2075 US-Dollar und damit etwas weniger als im asiatischen Handel. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Dienstagnachmittag noch auf 1,2143 Dollar festgesetzt.

Der US-Dollar befindet sich derzeit im Aufwind, was den Euro im Gegenzug unter Druck setzt. Ein Auslöser der Dollar-Gewinne ist die trübere Stimmung an den Aktienmärkten. Darüber hinaus profitiert der Dollar von steigenden Kapitalmarktzinsen in den USA, was eine dortige Anlage attraktiver werden lässt. Zumal die steigenden Zinsen Sorgenfalten am Aktienmarkt hervorrufen und den Status des Dollar als Reservewährung stärken.

Wesentliche Konjunkturdaten aus der Eurozone wurden am Vormittag nicht veröffentlicht. Am Nachmittag steht jedoch eine Reihe amerikanischer Wirtschaftszahlen an. Es stechen Umsatzdaten aus dem Einzelhandel und Produktionszahlen aus der Industrie hervor. Am Abend veröffentlicht die US-Notenbank Fed ihr Protokoll zur jüngsten Zinssitzung. Analysten und Anleger richten ihr Augenmerk auf geldpolitische Signale.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Devisen: Eurokurs kaum verändert vor Fed-Beschlüssen. Die Gemeinschaftswährung hielt sich weiter über 1,18 US-Dollar und wurde am Vormittag bei 1,1809 Dollar gehandelt. Das ist etwa das gleiche Niveau wie am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Dienstagnachmittag auf 1,1810 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat sich am Mittwoch vor der Veröffentlichung geldpolitischer Beschlüsse der US-Notenbank Fed wenig verändert. (Boerse, 28.07.2021 - 09:46) weiterlesen...

Devisen: Euro hält sich vor Entscheidungen der US-Notenbank über 1,18 US-Dollar. Die Anleger hielten sich vor der Veröffentlichung geldpolitischer Entscheidungen der US-Notenbank Fed zurück, hieß es von Marktbeobachtern. Die Gemeinschaftswährung wurde bei 1,1816 Dollar gehandelt und damit etwa zum gleichen Kurs wie am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Dienstagnachmittag auf 1,1810 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat sich am Mittwochmorgen kaum verändert über 1,18 US-Dollar gehalten. (Boerse, 28.07.2021 - 07:28) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs leicht im Plus. Zuletzt kostete die Gemeinschaftswährung 1,1827 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,1810 (Montag: 1,1787) Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,8467 (0,8484) Euro gekostet. NEW YORK - Der Euro hat am Dienstag im US-Handel leicht zugelegt. (Boerse, 27.07.2021 - 20:59) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs legt etwas zu. Am Nachmittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,1815 US-Dollar. Am Morgen war sie noch unter 1,18 Dollar gefallen. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1810 (Montag: 1,1787) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8467 (0,8484) Euro. FRANKFURT - Der Euro hat am Dienstag nach anfänglichen Verlusten etwas zugelegt. (Boerse, 27.07.2021 - 16:51) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs gestiegen - EZB-Referenzkurs: 1,1810 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1810 (Montag: 1,1787) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8467 (0,8484) Euro. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Dienstag gestiegen. (Boerse, 27.07.2021 - 16:13) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs fällt unter 1,18 US-Dollar. Am Mittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,1785 US-Dollar und damit etwas weniger als am Morgen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montagnachmittag auf 1,1787 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro ist am Dienstag unter Druck geraten und hat seine Gewinne vom Vortag weitgehend abgegeben. (Boerse, 27.07.2021 - 12:59) weiterlesen...