Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

EUR/USD, EU0009652759

FRANKFURT - Der Euro hat am Mittwoch an seine jüngste Kursgewinne angeknüpft.

20.01.2021 - 09:43:30

Devisen: Euro ein klein wenig legt zu - US-Amtsübergabe im Blick. Am Vormittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,2138 US-Dollar. Er notierte damit ein klein wenig höher als in der Nacht. Der US-Dollar gab zu den meisten wichtigen Währungen nach. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Dienstag auf 1,2132 Dollar festgesetzt.

Auftrieb erhielt der Euro durch die gute Finanzmarktstimmung. Ein Grund sind Bemerkungen der designierten US-Finanzministerin Janet Yellen, die das Corona-Hilfspaket der neuen US-Regierung vor dem Kongress gutgeheißen hatte.

Zur Wochenmitte dürften Konjunkturdaten eher in den Hintergrund treten. In den USA stehen lediglich Zahlen zum Häusermarkt an. Vielmehr blicken die Anleger auf die Amtseinführung des neuen US-Präsidenten Joe Biden. Aufgrund der Erstürmung des Kapitols vor zwei Wochen sind die Sicherheitsvorkehrungen erheblich verschärft worden.

"Jetzt muss Biden beweisen, dass die Vorschusslorbeeren, mit denen die Finanzmärkte ihn bedacht haben, auch gerechtfertigt sind", kommentierte Esther Reichelt, Devisenexpertin der Commerzbank. "Erst einmal liegt der Fokus dabei voll und ganz auf weiteren Konjunkturhilfen." Schließlich ließen sich große Teile seines 1,9-Billionen-Dollar-Pakets nur in Zusammenarbeit mit den Republikanern umsetzen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Devisen: Eurokurs erholt. Zuletzt wurde die Gemeinschaftswährung mit 1,2148 US-Dollar gehandelt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,2146 (Dienstag: 1,2143) Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,8233 (0,8235) Euro gekostet. NEW YORK - Der Euro-Kurs hat am Mittwoch seine Verluste aus dem europäischen Handel im US-Geschäft wieder aufgeholt. (Boerse, 24.02.2021 - 21:24) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs gefallen - Schweizer Franken unter Druck. Am Nachmittag wurde die Gemeinschaftswährung zu 1,2110 US-Dollar gehandelt. Der Kurs lag damit niedriger als am Dienstagabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,2146 (Dienstag: 1,2143) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8233 (0,8235) Euro. FRANKFURT - Der Euro ist am Mittwoch nach anfänglichen Kursgewinnen unter Druck geraten. (Boerse, 24.02.2021 - 16:56) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs gestiegen - EZB-Referenzkurs: 1,2146 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,2146 (Dienstag: 1,2143) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8233 (0,8235) Euro. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Mittwoch gestiegen. (Wirtschaft, 24.02.2021 - 16:12) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs legt ein wenig zu - Schweizer Franken unter Druck. Im Mittagshandel wurde die Gemeinschaftswährung zu 1,2160 US-Dollar gehandelt. Der Kurs lag damit etwas höher als am Dienstagabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Dienstagnachmittag auf 1,2143 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat am Mittwoch ein wenig zugelegt. (Boerse, 24.02.2021 - 12:46) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs legt leicht zu. Am Vormittag wurde die Gemeinschaftswährung bei einem Tageshoch von 1,2175 US-Dollar gehandelt. Der Kurs lag damit etwas höher als am Dienstagabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Dienstagnachmittag auf 1,2143 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro ist am Mittwoch leicht gestiegen. (Boerse, 24.02.2021 - 10:07) weiterlesen...

Devisen: Euro stabil über 1,21 US-Dollar. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,2150 US-Dollar und damit in etwa so viel wie am Dienstagabend. Der Handel zwischen Euro und Dollar verlief ruhig. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Dienstagnachmittag auf 1,2143 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat sich am Mittwoch im frühen Handel zunächst kaum von der Stelle bewegt. (Boerse, 24.02.2021 - 07:28) weiterlesen...