Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

EUR/USD, EU0009652759

FRANKFURT - Der Euro hat am Freitag zugelegt und ist in Richtung 1,17 US-Dollar gestiegen.

25.09.2020 - 09:56:27

Devisen: Euro steigt in Richtung 1,17 US-Dollar. Nach deutlichen Verlusten an den Tagen zuvor kostete die Gemeinschaftswährung am Vormittag bis zu 1,1686 US-Dollar und damit etwas mehr als im asiatischen Handel. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstagnachmittag auf 1,1645 Dollar festgesetzt.

Der Wechselkurs des Euro zum Dollar ist zurzeit stark durch die allgemeine Stimmung an den Finanzmärkten geprägt. Kommt Unsicherheit auf, etwa durch steigende Corona-Infektionen, wenden sich die Anleger oft der US-Währung zu. Sie gilt als Rückzugsort in unwägbaren Zeiten. Bessert sich die Stimmung an den Märkten, profitiert hingegen der Euro. Die Stimmung bleibt jedoch fragil, wie die durchwachsene Börsenstimmung am Freitagvormittag zeigte.

Vor dem Wochenende stehen nur wenige Konjunkturdaten auf dem Plan. In Europa veröffentlicht die EZB neue Geld- und Kreditdaten. In den USA werden Zahlen zur Investitionsneigung der Unternehmen erwartet.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Devisen: Corona-Maßnahmen schicken Eurokurs auf Talfahrt. Am Nachmittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,1732 US-Dollar. Im frühen Handel hatte sie noch knapp unter der Marke von 1,18 Dollar notiert. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1727 (Dienstag: 1,1832) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8527 (0,8452) Euro. FRANKFURT - Die Zuspitzung der Corona-Krise hat den Euro am Mittwoch auf Talfahrt geschickt. (Boerse, 28.10.2020 - 16:48) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs gefallen - EZB-Referenzkurs: 1,1727 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1727 (Dienstag: 1,1832) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8527 (0,8452) Euro. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Mittwoch gefallen. (Boerse, 28.10.2020 - 16:11) weiterlesen...

Devisen: Euro fällt in Richtung 1,17 US-Dollar. Am Mittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,1730 Dollar, nachdem sie in der Nacht bei fast 1,18 Dollar gestanden hatte. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Dienstagnachmittag noch auf 1,1832 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat am Mittwoch wie auch viele andere Währungen zum US-Dollar unter erhöhtem Druck gestanden. (Boerse, 28.10.2020 - 13:11) weiterlesen...

Devisen: Euro klar unter 1,18 US-Dollar. Zuletzt kostete die Gemeinschaftswährung 1,1758 Dollar und damit etwas weniger als am Morgen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Dienstagnachmittag noch auf 1,1832 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro ist am Mittwoch klar unter die Marke von 1,18 US-Dollar gesunken. (Boerse, 28.10.2020 - 10:10) weiterlesen...

Devisen: Euro unter 1,18 US-Dollar. Am frühen Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,1785 Dollar und damit in etwa so viel wie am späten Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Dienstagnachmittag noch auf 1,1832 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat am Mittwoch weiter unter der Marke von 1,18 US-Dollar notiert. (Boerse, 28.10.2020 - 07:34) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs im US-Handel zuletzt wieder etwas schwächer. Zugleich hielt sich die Gemeinschaftswährung jedoch weiter in einer engen Handelsspanne. Nachdem der Kurs im europäischen Vormittagsgeschäft kurzzeitig unter 1,18 US-Dollar gefallen war und nach dem US-Börsenstart bis auf knapp unter 1,184 Dollar stieg, lag er rund eine Stunde vor dem Handelsschluss an der Wall Street bei 1,1813 Dollar. Die Europäische Zentralbank setzte den Referenzkurs auf 1,1832 (Montag: 1,1819) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8452 (0,8461) Euro. NEW YORK - Der Euro hat am Dienstag im US-Handel leicht nachgegeben. (Boerse, 27.10.2020 - 20:22) weiterlesen...