EUR/USD, EU0009652759

FRANKFURT - Der Euro hat am Freitag weiter unter der Marke von 1,14 US-Dollar notiert.

07.12.2018 - 07:39:24

Devisen: Euro weiter unter 1,14 Dollar. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,1370 Dollar und damit in etwa so viel wie am späten Vorabend. Am Donnerstag war ein Euro kurzzeitig mehr wert gewesen als 1,14 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstagnachmittag auf 1,1351 Dollar festgesetzt.

Vor dem Wochenende stehen in Europa und den USA zahlreiche Konjunkturdaten an, die Anleger gerade im aktuellen Umfeld interessieren dürften. Größte Aufmerksamkeit kommt neuen Zahlen vom amerikanischen Arbeitsmarkt zu. An den Finanzmärkten nehmen zurzeit die Zweifel an der Robustheit der weltweiten Konjunktur zu. Solide Arbeitsmarktdaten aus der weltgrößten Volkswirtschaft könnten derartige Konjunktursorgen etwas dämpfen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Devisen: Euro steigt über 1,14 US-Dollar. Nachdem die Gemeinschaftswährung im europäischen Handel bereits mehrfach kurz diese Marke übersprungen hatte, verfestigte sich der Aufwärtstrend. Zuletzt notierte der Eurokurs bei 1,1414 Dollar. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,1371 (Donnerstag: 1,1351) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8794 (0,8810) Euro. NEW YORK - Der Euro ist am Freitag im US-Geschäft über 1,14 US-Dollar gestiegen. (Boerse, 07.12.2018 - 21:10) weiterlesen...

Devisen: Euro bewegt sich kaum. Zuletzt kostete die Gemeinschaftswährung 1,1380 US-Dollar und damit in etwa so viel wie am Morgen. Am Donnerstag war ein Euro kurzzeitig mehr wert gewesen als 1,14 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstagnachmittag auf 1,1351 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat sich am Freitag bis zum Mittag so gut wie nicht von der Stelle bewegt. (Boerse, 07.12.2018 - 13:00) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs fällt etwas unter 1,14 US-Dollar. Zuletzt notierte die Gemeinschaftswährung bei 1,1381 Dollar, nachdem sie zwischenzeitlich über die runde Marke gestiegen war. Damit lag der Euro aber immer noch über dem Referenzkurs, den die Europäische Zentralbank auf 1,1351 (Mittwoch: 1,1354) Dollar festgesetzt hatte. Der Dollar hatte damit 0,8810 (0,8807) Euro gekostet. NEW YORK - Der Euro ist am Donnerstag im US-Handel wieder etwas unter 1,14 US-Dollar gefallen. (Boerse, 06.12.2018 - 21:05) weiterlesen...

Handelssorgen lösten größten Kursrutsch seit Brexit-Votum aus. Der deutsche Leitindex Dax setzte nach dem Staatstrauertag zu Ehren des ehemaligen Präsidenten George H. W. Bush seine Talfahrt vom Dienstag fort. FRANKFURT/PARIS/NEW YORK - Die Furcht vor einer Verschärfung des Handelskonflikts zwischen USA und China hat die Aktienanleger am Donnerstag europaweit in die Flucht geschlagen. (Sonstige, 06.12.2018 - 17:42) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs steigt über 1,14 US-Dollar. Nachdem sich der Kurs bis zum Mittag kaum verändert bei 1,1340 US-Dollar gehalten hatte, legte er im Nachmittagshandel deutlich zu und erreichte zuletzt ein Tageshoch bei 1,1413 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1351 (Mittwoch: 1,1354) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8810 (0,8807) Euro. FRANKFURT - Der Euro ist am Donnerstag gestiegen. (Boerse, 06.12.2018 - 17:09) weiterlesen...

Devisen: Euro bewegt sich kaum - Yen und Franken gefragt. Zuletzt kostete die Gemeinschaftswährung 1,1340 US-Dollar und damit in etwa so viel wie am Vorabend. Starke Impulse blieben zunächst aus. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwochnachmittag auf 1,1354 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat sich am Donnerstag bis zum Mittag kaum von der Stelle bewegt. (Boerse, 06.12.2018 - 13:18) weiterlesen...