Ihr Broker

  • Sonderkonditionen
  • Mehrfach reguliert
  • Sehr finanzstark
  • Reguliert in CYPERN & Australien

Mehr Erfahren >>

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETS.COM
EUR/USD, EU0009652759

FRANKFURT - Der Euro hat am Freitag weiter unter der Marke von 1,12 US-Dollar notiert.

17.05.2019 - 10:10:24

Devisen: Euro weiter unter 1,12 US-Dollar. Am Vormittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,1175 Dollar und damit so viel wie am Morgen. Starke Impulse blieben zunächst aus. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstagnachmittag auf 1,1203 Dollar festgesetzt.

Im Tagesverlauf werden einige Konjunkturdaten veröffentlicht, die den Devisenmarkt bewegen könnten. Im Euroraum stehen Verbraucherpreisdaten an, in den USA wird das Konsumklima der Uni Michigan veröffentlicht. Die politische Lage wird dominiert durch den Handelskonflikt zwischen den USA und China sowie die Spannungen zwischen den USA und Iran.

Am Morgen konnten der japanische Yen und der Schweizer Franken zulegen. Für Zulauf in sichere Anlagehäfen sorgte eine Kommentierung in staatlichen chinesischen Medien. Demnach könnte die Regierung in Peking das Interesse an einer Fortsetzung der Handelsgespräche zwischen den USA und Peking verlieren.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Devisen: Euro steigt auf Dreimonatshoch. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung bis zu 1,1386 US-Dollar und damit so viel wie seit Ende März nicht mehr. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Freitag noch auf 1,1316 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat am Montag weiter zugelegt und den höchsten Stand seit etwa drei Monaten erreicht. (Boerse, 24.06.2019 - 17:18) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs zieht im US-Handel weiter an - Gute Konjunkturdaten stützen. Zuletzt wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1367 US-Dollar und damit nahe ihres Tageshochs gehandelt. Im frühen europäischen Geschäft hatte der Euro noch unter 1,13 Dollar notiert. Die Europäische Zentralbank setzte den Referenzkurs auf 1,1316 (Donnerstag: 1,1307) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8837 (0,8844) Euro. NEW YORK - Der Eurokurs hat am Freitag im US-Handel an die Kursgewinne der vergangenen beiden Handelstage angeknüpft. (Boerse, 21.06.2019 - 20:55) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs legt weiter zu. Am Nachmittag wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1326 US-Dollar gehandelt, nachdem sie zeitweise ein Tageshoch bei 1,1334 Dollar erreicht hatte. Am Morgen hatte der Euro noch unter 1,13 Dollar notiert. Die Europäische Zentralbank setzte den Referenzkurs auf 1,1316 (Donnerstag: 1,1307) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8837 (0,8844) Euro. FRANKFURT - Der Euro hat am Freitag an die Kursgewinne der vergangenen beiden Handelstage angeknüpft und weiter zugelegt. (Boerse, 21.06.2019 - 16:53) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs gestiegen - EZB-Referenzkurs: 1,1316 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1316 (Donnerstag: 1,1307) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8837 (0,8844) Euro. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Freitag gestiegen. (Boerse, 21.06.2019 - 16:08) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs legt etwas zu. Im Mittagshandel kostete die Gemeinschaftswährung 1,1318 US-Dollar. Am Morgen hatte der Euro noch unter 1,13 Dollar notiert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstagnachmittag auf 1,1307 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Eurokurs hat am Freitag etwas zugelegt. (Boerse, 21.06.2019 - 13:18) weiterlesen...

Devisen: Euro weiter bei 1,13 US-Dollar. Am Vormittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,1305 Dollar und damit etwas mehr als am späten Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstagnachmittag auf 1,1307 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat am Freitag weiter an der Marke von 1,13 US-Dollar notiert. (Boerse, 21.06.2019 - 11:30) weiterlesen...