EUR/USD, EU0009652759

FRANKFURT - Der Euro hat am Freitag weiter klar unter der Marke von 1,14 US-Dollar notiert.

09.11.2018 - 09:57:25

Devisen: Euro unter 1,14 US-Dollar. Im Vormittagshandel kostete die Gemeinschaftswährung 1,1335 Dollar und damit etwas weniger als im asiatischen Handel. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstagnachmittag noch deutlich höher auf 1,1424 Dollar festgesetzt.

Belastet wurde der Euro durch einen auf breiter Front steigenden Dollar. Die amerikanische Währung profitierte von der Erwartung weiterer Zinsanhebungen durch die US-Notenbank Federal Reserve. Am Donnerstagabend hatte die Fed ihren Leitzins zwar unverändert belassen. Sie signalisierte aber weitere Anhebungen in der Zukunft. Die Aussicht steigender Zinsen spricht für Finanzanlagen in den USA und damit für den Dollar.

Vor dem Wochenende stehen in der Eurozone nur wenige Konjunkturdaten an. In den USA werden Produzentenpreise und die Konsumstimmung der Uni Michigan erwartet. In Großbritannien werden Wachstumszahlen für das dritte Quartal veröffentlicht.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Devisen: Eurokurs legt etwas zu. Am Nachmittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,1310 US-Dollar. Gegen Mittag war der Euro noch vorübergehend bis auf 1,1263 Dollar gefallen. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1296 (Dienstag: 1,1261) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8853 (0,8880) Euro. FRANKFURT - Der Kurs des Euro hat am Mittwoch nach einer Berg- und Talfahrt etwas zugelegt. (Boerse, 14.11.2018 - 16:44) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs gestiegen - EZB-Referenzkurs: 1,1296 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1296 (Dienstag: 1,1261) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8853 (0,8880) Euro. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Mittwoch gestiegen. (Boerse, 14.11.2018 - 16:19) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs etwas gefallen - Brexit-Unsicherheit belastet. Im Mittagshandel kostete die Gemeinschaftswährung 1,1277 US-Dollar. In der Nacht war der Euro noch bis auf 1,1320 Dollar gestiegen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Dienstag auf 1,1261 (Montag: 1,1265) Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Mittwoch leicht unter Druck geraten. (Boerse, 14.11.2018 - 13:16) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs knapp unter 1,13 US-Dollar. Zuletzt wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1296 US-Dollar gehandelt. Anfang der Woche war der Euro noch unter Druck geraten, am Montagabend war der Kurs zeitweise bis auf 1,1216 Dollar gefallen und damit auf den tiefsten Stand seit Juni 2017. FRANKFURT - Der Kurs des Euro hat sich am Mittwochmorgen weiter stabilisiert. (Boerse, 14.11.2018 - 07:39) weiterlesen...

Devisen: Euro im US-Handel fester - Pfund steigt - London: Brexit-Einigung. Zuletzt bröckten die Gewinne dann wieder, so dass die Gemeinschaftswährung rund eine Stunde vor dem Börsenschluss an der Wall Street zu 1,1262 Dollar gehandelt wurde. NEW YORK - Der Kurs des Euro hat am Dienstag im US-Handel zeitweise deutlich zugelegt und sich wieder der Marke von 1,13 US-Dollar angenähert. (Boerse, 13.11.2018 - 20:48) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs erholt sich etwas nach Talfahrt. Am Nachmittag wurde die Gemeinschaftswährung bei einem Tageshoch von 1,1279 US-Dollar gehandelt. Am Vorabend war der Kurs noch zeitweise bis auf 1,1216 Dollar gefallen und damit auf den tiefsten Stand seit Juni 2017. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1261 (Montag: 1,1265) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8880 (0,8877) Euro. FRANKFURT - Der Kurs des Euro hat seine Talfahrt der vergangenen Handelstage vorerst gestoppt und am Dienstag zu einer leichten Gegenbewegung angesetzt. (Boerse, 13.11.2018 - 16:51) weiterlesen...