Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

EUR/USD, EU0009652759

FRANKFURT - Der Euro hat am Freitag etwas nachgegeben und ist knapp unter die Marke von 1,10 US-Dollar gefallen.

29.11.2019 - 13:25:23

Devisen: Euro fällt unter 1,10 US-Dollar. Gegen Mittag kostete die europäische Gemeinschaftswährung 1,0995 Dollar und damit etwas weniger als am Morgen. Die Kursausschläge zwischen Euro und Dollar sind aber nach wie vor gering. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstagnachmittag auf 1,1005 Dollar festgesetzt.

Schon die ganze Woche bewegt sich der Euro in einer sehr engen Spanne von noch nicht einmal einem halben US-Cent. Analysten führen das auf fehlende Impulse zurück. Vom Handelsstreit zwischen den USA und China, dem wichtigsten Thema an den Märkten, gibt es derzeit wenig Neues. Konjunkturdaten und Notenbanker konnten ebenfalls keine neuen Akzente setzen.

Auch am Freitag hielten sich die Kursbewegungen zwischen den beiden meistgehandelten Währungen der Welt in engen Grenzen. Konjunkturdaten konnten erneut keine entscheidende Richtung vorgeben. Im Euroraum fielen erste Inflationsdaten für November zwar etwas höher aus als erwartet. Sie bestätigten aber das grundlegende Bild eines allenfalls moderaten Preisauftriebs. An der extrem lockeren Ausrichtung der Geldpolitik durch die Europäische Zentralbank (EZB) dürften sie nichts ändern.

In den USA dürfte es den ganzen Freitag ruhig bleiben, weil dort der traditionelle Einkaufstag "Black Friday" stattfindet. Viele Amerikaner nutzen diesen an Thanksgiving anknüpfenden Tag für ein verlängertes Wochenende.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Devisen: Eurokurs rutscht etwas weiter ab. Zuletzt wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1113 Dollar gehandelt und damit nahe des kurz zuvor erreichten Tagestiefs. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,1137 (Mittwoch: 1,1075) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8979 (0,9029) Euro. NEW YORK - Der Kurs des Euro hat am Donnerstag im US-Handel etwas weiter nachgegeben. (Boerse, 12.12.2019 - 21:04) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs nach EZB-Entscheidungen kaum verändert. Von Aussagen des US-Präsidenten Donald Trump zu einem bevorstehenden Handelsabkommen zwischen den USA und China konnte der US-Dollar nur zeitweise profitieren, während der Euro im Gegenzug für kurze Zeit etwas unter Druck geriet. Am Nachmittag wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1134 Dollar gehandelt und damit etwa zum gleichen Kurs wie am frühen Morgen. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1137 (Mittwoch: 1,1075) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8979 (0,9029) Euro. FRANKFURT - Der Kurs des Euro hat sich am Donnerstag wenig verändert. (Boerse, 12.12.2019 - 16:55) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs verteidigt Vortagsgewinne. Am Vormittag kostete die europäische Gemeinschaftswährung 1,1137 US-Dollar. Er notierte damit ungefähr auf dem Niveau vom späten Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwochnachmittag noch auf 1,1075 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat am Donnerstag seine deutlichen Gewinne vom Mittwochabend verteidigt. (Boerse, 12.12.2019 - 10:05) weiterlesen...

Devisen: Euro hält Vortagsgewinne. Am Morgen kostete die europäische Gemeinschaftswährung 1,1140 US-Dollar und damit in etwa so viel wie am späten Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwochnachmittag noch auf 1,1075 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat am Donnerstag seine deutlichen Gewinne vom Mittwochabend gehalten. (Boerse, 12.12.2019 - 07:47) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs steigt nach US-Zinsentscheid auf Hoch seit Anfang November. Angetrieben von der Hoffnung auf eine auch in Zukunft eher lockere Gangart der Währungshüter stieg die Gemeinschaftswährung auf zuletzt 1,1139 US-Dollar. NEW YORK - Der Eurokurs ist nach den geldpolitischen Aussagen der US-Notenbank (Fed) auf den höchsten Stand seit Anfang November geklettert. (Boerse, 11.12.2019 - 21:21) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs wenig verändert vor US-Zinsentscheid. Am Nachmittag kostete die europäische Gemeinschaftswährung 1,1091 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1075 (Dienstag: 1,1077) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,9029 (0,9028) Euro. FRANKFURT - Der Eurokurs hat sich am Mittwoch vor dem Zinsentscheid der amerikanischen Notenbank wenig bewegt. (Boerse, 11.12.2019 - 16:36) weiterlesen...