Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

EUR/USD, EU0009652759

FRANKFURT - Der Euro hat am Donnerstagmorgen leicht zugelegt und ist in Richtung 1,22 US-Dollar gestiegen.

25.02.2021 - 07:30:31

Devisen: Euro steigt in Richtung 1,22 US-Dollar. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung bis zu 1,2183 Dollar und damit etwas mehr als am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwochnachmittag auf 1,2146 Dollar festgesetzt.

Am Donnerstag stehen einige Konjunkturdaten auf dem Programm, allerdings überwiegend aus der zweiten Reihe mit meist geringerer Marktrelevanz. Bedeutung dürfte vor allem Auftragszahlen aus den USA zukommen, da sie als Richtschnur für die Investitionen der Unternehmen betrachtet werden. Außerdem werden Wachstumszahlen zum Schlussquartal 2020 erwartet, es handelt sich jedoch um eine zweite Schätzung.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Devisen: Euro im New Yorker Handel wieder über 1,19 US-Dollar. Zuletzt kostete die Gemeinschaftswährung 1,1901 Dollar. Im europäischen Nachmittagsgeschäft war sie noch bis auf 1,1867 Dollar gefallen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,1888 (Donnerstag: 1,1873) Dollar festgesetzt, der Dollar damit 0,8412 (0,8423) Euro gekostet. NEW YORK - Der Euro ist am Freitag im New Yorker Handel wieder über die Marke von 1,19 US-Dollar geklettert. (Boerse, 09.04.2021 - 21:02) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs gibt nach - Schwache Industriedaten belasten. Am Nachmittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,1885 US-Dollar. Im frühen Handel war sie noch über 1,19 Dollar gehandelt worden. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1888 (Donnerstag: 1,1873) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8412 (0,8423) Euro. FRANKFURT - Der Euro ist am Freitag etwas unter Druck geraten. (Boerse, 09.04.2021 - 16:47) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs gestiegen - EZB-Referenzkurs: 1,1888 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1888 (Donnerstag: 1,1873) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8412 (0,8423) Euro. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Freitag gestiegen. (Boerse, 09.04.2021 - 16:12) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs gefallen - Schwache Industriedaten belasten. Im Mittagshandel kostete die Gemeinschaftswährung 1,1888 US-Dollar. Im frühen Handel war sie noch über 1,19 Dollar gehandelt worden. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Donnerstagnachmittag auf 1,1873 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Schwache Industriedaten haben den Euro am Freitag belastet. (Boerse, 09.04.2021 - 12:43) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs gibt nach schwachen Industriedaten nach. Am Vormittag sank der Eurokurs auf 1,1890 US-Dollar. Im frühen Handel hatte er noch über 1,19 Dollar notiert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Donnerstagnachmittag auf 1,1873 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Schwache Industriedaten haben am Freitag den Euro belastet. (Boerse, 09.04.2021 - 10:37) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs gibt etwas nach. Die Gemeinschaftswährung hat damit einen Teil der Kursgewinne vom Vortag wieder abgegeben. Am Morgen wurde der Euro bei 1,19 US-Dollar gehandelt und damit etwas niedriger als am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Donnerstagnachmittag auf 1,1873 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro ist am Freitag leicht gesunken. (Boerse, 09.04.2021 - 07:40) weiterlesen...