Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
EUR/USD, EU0009652759

FRANKFURT - Der Euro hat am Donnerstag weiter an der Marke von 1,12 US-Dollar notiert.

08.08.2019 - 07:39:25

Devisen: Euro weiter bei 1,12 US-Dollar - Yuan steigt. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,1210 Dollar und damit in etwa so viel wie am späten Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwochnachmittag auf 1,1202 Dollar festgesetzt.

Der chinesische Yuan, der zurzeit als Barometer für die allgemeine Marktstimmung angesehen wird, legte gegenüber dem US-Dollar etwas zu. Und das, obwohl die chinesische Notenbank ihren Mittelkurs, um den der Yuan nur begrenzt schwanken darf, erstmals seit dem Jahr 2008 schwächer als sieben Yuan je Dollar festgesetzt hatte. Allerdings übertraf der von der Zentralbank festgelegte Kurs die Erwartungen von Marktbeobachtern, was zur Beruhigung der Marktlage beitrug.

Anfang der Woche war der Handelsdisput zwischen den USA und China weiter eskaliert, weil die chinesische Währung deutlich gegenüber dem US-Dollar abgewertet hatte. US-Präsident Donald Trump betrachtete dies als weiteren Affront. Marktbeobachter fürchteten, China setze seine Währung als Waffe im Handelskonflikt ein. Der Kurs der chinesischen Notenbank zeige aber, dass sie nicht bereit sei, sich auf einen Währungskrieg mit den USA einzulassen, kommentierte Stephen Innes vom Handelshaus Valour Markets.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Devisen: Eurokurs stabil - Trump-Aussagen bewegen kaum. Die europäische Gemeinschaftswährung kostete am Mittag 1,1083 US-Dollar. Bereits im frühen Handel notierte er auf diesem Niveau. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montag auf 1,1103 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Eurokurs hat sich am Dienstag wenig bewegt. (Boerse, 20.08.2019 - 12:52) weiterlesen...

Devisen: Euro wenig verändert - Trump-Aussagen bewegen kaum. Am Dienstagvormittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,1080 US-Dollar. Damit liegt der Kurs etwa auf dem Stand vom späten Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montag auf 1,1103 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro ist wenig bewegt. (Boerse, 20.08.2019 - 10:15) weiterlesen...

Devisen: Euro legt leicht zu. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,1085 US-Dollar und damit etwas mehr als am späten Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montag auf 1,1103 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro ist am Dienstag im frühen Handel leicht gestiegen. (Boerse, 20.08.2019 - 07:30) weiterlesen...

Devisen: Euro rutscht im US-Handel unter 1,11 US-Dollar. Die Gemeinschaftswährung notierte am Montag bei 1,1082 US-Dollar und damit im Bereich ihres Tagestiefs. Im europäischen Geschäft hatte sich der Euro noch lange über 1,11 US-Dollar gehalten. NEW YORK - Der Eurokurs ist zu Wochenbeginn im US-Handel etwas abgebröckelt und hat damit wieder an den Abwärtstrend der letzten Tage angeknüpft. (Boerse, 19.08.2019 - 21:09) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs legt etwas zu. Am Nachmittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,1102 US-Dollar. Sie notierte damit etwas höher als im frühen Handel. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1103 (Freitag: 1,1076) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,9007 (0,9029) Euro. FRANKFURT - Der Eurokurs hat am Montag etwas zugelegt. (Boerse, 19.08.2019 - 16:37) weiterlesen...

Devisen: Euro steigt leicht auf 1,11 US-Dollar. Gegen Mittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,1105 US-Dollar und damit etwas mehr als am Morgen. Starke Impulse gab es jedoch nicht. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Freitag auf 1,1076 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat am Montag leicht zugelegt. (Boerse, 19.08.2019 - 12:57) weiterlesen...