EUR/USD, EU0009652759

FRANKFURT - Der Euro hat am Donnerstag von überraschend starken Konjunkturdaten aus dem Währungsraum profitiert.

22.08.2019 - 10:29:24

Devisen: Eurokurs steigt nach überraschend starken Konjunkturdaten. Am Vormittag stieg der Kurs der Gemeinschaftswährung auf ein Tageshoch bei 1,1113 US-Dollar. Am Morgen war der Euro noch unter der Marke von 1,11 Dollar gehandelt worden. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Mittwochnachmittag auf 1,1104 Dollar festgesetzt.

Im August hat sich die Stimmung der Einkaufsmanager in der Eurozone überraschend verbessert. Am Devisenmarkt wurde dadurch die Hoffnung auf eine konjunkturelle Belebung geweckt. Der vom Institut Markit erhobene Einkaufsmanagerindex stieg im Vergleich zum Vormonat um 0,3 Punkte auf 51,8 Zähler. Analysten hatten hingegen einen Rückgang auf 51,2 Punkte erwartet. Sowohl in der stark angeschlagenen Industrie als auch im stabileren Dienstleistungssektor stiegen die Indikatoren an.

Im weiteren Tagesverlauf dürfte die Geldpolitik immer stärker in den Mittelpunkt rücken. An diesem Donnerstag beginnt im amerikanischen Jackson Hole die viel beachtete Fachkonferenz der US-Notenbank Fed. An den Märkten werden Hinweise auf den geldpolitischen Kurs erwartet, insbesondere von einem Auftritt von Fed-Chef Jerome Powell am Freitag.

Aus dem am Mittwochabend veröffentlichten Protokoll zur jüngsten Zinssitzung der US-Notenbank gehen keine wesentlichen neuen Informationen hervor.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Devisen: Euro macht Vortagsverluste teilweise wett. Im New Yorker Handel kostete die Gemeinschaftswährung zuletzt 1,1054 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,1067 (Mittwoch: 1,1053) Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,9036 (0,9047) Euro gekostet. NEW YORK - Der Euro hat sich am Donnerstag von seinen Vortagsverlusten etwas erholt. (Boerse, 19.09.2019 - 21:02) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs legt etwas zu. Am Nachmittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,1056 US-Dollar und damit etwas mehr als am Morgen, als der Kurs bei 1,1030 Dollar lag. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1067 (Mittwoch: 1,1053) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,9036 (0,9047) Euro. FRANKFURT - Der Euro hat am Donnerstag an Wert gewonnen. (Boerse, 19.09.2019 - 16:56) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs gestiegen - EZB-Referenzkurs: 1,1067 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1067 (Mittwoch: 1,1053) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,9036 (0,9047) Euro. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Donnerstag gestiegen. (Boerse, 19.09.2019 - 16:16) weiterlesen...

Devisen: Euro weitet Kursgewinne aus. Die europäische Gemeinschaftswährung wurde zuletzt mit 1,1063 US-Dollar gehandelt. Im frühen Handel hatte er zeitweise noch bei 1,1023 Dollar gelegen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwochnachmittag auf 1,1053 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Eurokurs hat am Donnerstag seine anfänglichen Kursgewinne ausgeweitet. (Boerse, 19.09.2019 - 13:08) weiterlesen...

Devisen: Euro legt leicht zu - Yen mit Gewinnen. Am Vormittag kostete die gemeinsame Währung der 19 Euroländer 1,1045 US-Dollar und damit etwas mehr als am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwochnachmittag auf 1,1053 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat sich am Donnerstagmorgen etwas von seinen Verlusten am Vortag erholt. (Boerse, 19.09.2019 - 10:30) weiterlesen...

Devisen: Euro erholt sich - Yen steigt deutlich. Am Morgen kostete die gemeinsame Währung der 19 Euroländer 1,1035 US-Dollar und damit etwas mehr als am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwochnachmittag auf 1,1053 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat sich am Donnerstag etwas von seinen Verlusten am Vortag erholt. (Boerse, 19.09.2019 - 07:39) weiterlesen...