Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

EUR/USD, EU0009652759

FRANKFURT - Der Euro hat am Donnerstag leicht zugelegt.

24.06.2021 - 10:49:27

Devisen: Euro legt leicht zu - Geschäftsklima hellt sich auf. Am Vormittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,1935 US-Dollar und damit etwas mehr als am Morgen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwochnachmittag etwas höher auf 1,1951 Dollar festgesetzt.

Konjunkturdaten aus der Eurozone überraschten positiv. In den beiden größten Volkswirtschaften Deutschland und Frankreich hellte sich das Geschäftsklima deutlich auf. Während in Deutschland der höchste Stand seit etwa zweieinhalb Jahren markiert wurde, stieg die Unternehmensstimmung in Frankreich auf einen 14-jährigen Höchststand. Besonders deutlich verbesserte sich die Stimmung unter Dienstleistern und im Handel. Beide Sektoren profitieren von Corona-Lockerungen.

In den USA stehen am Nachmittag ebenfalls bedeutsame Konjunkturzahlen auf dem Programm, darunter Zahlen vom Arbeitsmarkt und zum gesamtwirtschaftlichen Wachstum. Außerdem melden sich mehrere Vertreter aus den Reihen der US-Zentralbank zu Wort.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Devisen: Euro vor Ifo-Geschäftsklima über 1,17 US-Dollar. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,1735 Dollar und damit in etwa so viel wie am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstagnachmittag auf 1,1715 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat am Freitag vor neuen Stimmungsdaten aus Deutschland über der Marke von 1,17 US-Dollar notiert. (Boerse, 24.09.2021 - 07:33) weiterlesen...

Devisen: Euro gut behauptet - Türkische Lira fällt auf Rekordtief zum Dollar. Bereits im europäischen Geschäft hatte die Gemeinschaftswährung die Kursverluste vom Vortag wettgemacht. NEW YORK - Der Euro hat sich am Donnerstag im US-Handel deutlich über 1,17 US-Dollar behauptet. (Boerse, 23.09.2021 - 21:10) weiterlesen...

Devisen: Euro legt zu - Türkische Lira fällt auf Rekordtief zum Dollar. Er machte die Kursverluste vom Vortag wett. Am Nachmittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,1748 US-Dollar. Im frühen Handel hatte der Euro noch unter 1,17 Dollar notiert. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1715 (Mittwoch: 1,1729) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8536 (0,8526) Euro. FRANKFURT - Der Euro hat am Donnerstag deutlich zugelegt. (Boerse, 23.09.2021 - 16:52) weiterlesen...

Devisen Eurokurs gefallen - EZB-Referenzkurs: 1,1715 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1715 (Mittwoch: 1,1729) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8536 (0,8526) Euro. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Donnerstag gefallen. (Boerse, 23.09.2021 - 16:11) weiterlesen...

Devisen: Euro erholt sich etwas von Vortagesverlusten. Im Mittagshandel kostete die Gemeinschaftswährung 1,1715 US-Dollar. Sie lag damit etwas höher als im frühen Handel. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwochnachmittag auf 1,1729 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat sich am Donnerstagmittag etwas von seinen Kursverlusten vom Vorabend erholt. (Boerse, 23.09.2021 - 12:55) weiterlesen...

Devisen: Euro erholt sich teilweise von Vortagesverlusten. Am Vormittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,1719 US-Dollar. Sie lag damit etwas höher als im frühen Handel. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwochnachmittag auf 1,1729 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat sich am Donnerstag teilweise von seinen Kursverlusten vom Vorabend erholt. (Boerse, 23.09.2021 - 10:23) weiterlesen...