Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

EUR/USD, EU0009652759

FRANKFURT - Der Euro hat am Donnerstag im frühen Handel etwas nachgegeben, sich aber klar über der Marke von 1,18 US-Dollar gehalten.

19.11.2020 - 07:27:26

Devisen: Euro etwas schwächer über 1,18 US-Dollar. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,1850 US-Dollar und damit etwas weniger als am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwoch auf 1,1868 Dollar festgesetzt.

Zuletzt hielten sich die Kursbewegungen am Devisenmarkt in Grenzen. Starke Impulse blieben aus. Am Donnerstag dürften Anleger vor allem US-Konjunkturdaten in den Blick nehmen. Unter anderem stehen die wöchentlichen Daten vom Arbeitsmarkt an, die einen zeitnahen Eindruck von der Beschäftigungslage vermitteln. Außerdem äußern sich einige Notenbankvertreter.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Devisen: Eurokurs legt erneut zu - Britisches Pfund steigt zum Dollar. Zeitweise erreichte der Kurs mit 1,2178 US-Dollar den höchsten Stand seit April 2018. Am Nachmittag notierte er wieder etwas niedriger bei 1,2154 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,2159 (Donnerstag: 1,2151) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8224 (0,8230) Euro. FRANKFURT - Der Euro hat am Freitag seinen Höhenflug fortgesetzt. (Boerse, 04.12.2020 - 16:51) weiterlesen...

Devisen: Euro weiter im Höhenflug - höchster Stand seit zweieinhalb Jahren. Am Donnerstag stieg der Kurs bis auf 1,2173 US-Dollar und erreichte so den höchsten Stand seit April 2018. Seit Beginn der Woche konnte die Gemeinschaftswährung das Kurshoch immer weiter ausbauen. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,2151 (Mittwoch: 1,2066) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8230 (0,8287) Euro. FRANKFURT - Der Euro hat seinen Höhenflug fortgesetzt. (Boerse, 04.12.2020 - 16:43) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs gestiegen - EZB-Referenzkurs: 1,2159 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,2159 (Donnerstag: 1,2151) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8224 (0,8230) Euro. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Freitag gestiegen. (Boerse, 04.12.2020 - 16:15) weiterlesen...

Devisen: Euro setzt Höhenflug fort. Im Mittagshandel stieg der Euro bis auf 1,2178 US-Dollar. Dies ist der höchste Stand seit April 2018. Am Morgen hatte er noch etwas niedriger notiert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstag auf 1,2151 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat am Freitag seinen Höhenflug fortgesetzt. (Boerse, 04.12.2020 - 12:57) weiterlesen...

Devisen: Euro hält sich bei Zweieinhalbjahreshoch. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,2155 US-Dollar und damit in etwa so viel wie im asiatischen Handel. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstag auf 1,2151 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat sich am Freitag in der Nähe seines am Vortag erreichten zweieinhalbjährigen Höchststands gehalten. (Boerse, 04.12.2020 - 10:54) weiterlesen...

Devisen: Euro weiter im Höhenflug - Hoch seit zweieinhalb Jahren gesteigert. Der Kurs stieg in der Spitze bis auf 1,2175 US-Dollar und schraubte damit sein höchstes Niveau seit April 2018 weiter nach oben. Zuletzt wurden im New Yorker Handel noch 1,2142 Dollar für die Gemeinschaftswährung gezahlt. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs zwischenzeitlich auf 1,2151 (Mittwoch: 1,2066) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8230 (0,8287) Euro. NEW YORK - Der Euro hat am Donnerstag seinen jüngsten Höhenflug fortgesetzt. (Boerse, 03.12.2020 - 21:09) weiterlesen...