Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
EUR/USD, EU0009652759

FRANKFURT - Der Euro hat am Donnerstag etwas über der Marke von 1,12 US-Dollar notiert.

08.08.2019 - 09:56:24

Devisen: Eurokurs notiert etwas über 1,12 US-Dollar - Yuan steigt. Am Vormittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,1219 Dollar. Er notierte ein wenig über dem Niveau aus dem frühen Handel. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwochnachmittag auf 1,1202 Dollar festgesetzt.

Der chinesische Yuan, der zurzeit als Barometer für die allgemeine Marktstimmung angesehen wird, legte zum US-Dollar etwas zu. Und das, obwohl die chinesische Notenbank ihren Mittelkurs, um den der Yuan nur begrenzt schwanken darf, erstmals seit dem Jahr 2008 über sieben Yuan je Dollar festgesetzt hatte. Experten hatten noch schlimmeres befürchtet, was zur Beruhigung der Lage beitrug.

Anfang der Woche war der Handelsdisput zwischen den USA und China weiter eskaliert, weil die chinesische Währung deutlich abgewertet hatte. US-Präsident Donald Trump betrachtete dies als weiteren Affront. Marktbeobachter fürchteten, China setze seine Währung als Waffe im Handelskonflikt ein. Der Kurs der chinesischen Notenbank zeige aber, dass sie nicht bereit sei, sich auf einen Währungskrieg mit den USA einzulassen, kommentierte Stephen Innes vom Handelshaus Valour Markets.

Die chinesischen Exporte legten unterdessen im Juli im Jahresvergleich trotz des Handelsstreits zu. Ökonomen hatten hingegen mit einem Rückgang gerechnet. Der Handel zwischen den USA und China ging jedoch zurück.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Devisen: Eurokurs berappelt sich im US-Handel etwas. Im Tief hatte die Gemeinschaftswährung zuvor 1,1066 US-Dollar und damit so wenig wie zuletzt vor zwei Wochen gekostet. Im New Yorker Handel wurde er zuletzt mit 1,1096 Dollar gehandelt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,1076 (Donnerstag: 1,1150) Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,9029 (0,8969) Euro gekostet. NEW YORK - Der Euro hat sich am Freitag im US-Handel etwas von seinen zuvor erlittenen Verlusten erholt. (Boerse, 16.08.2019 - 21:05) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs gibt weiter nach. Im Tief kostete die Gemeinschaftswährung 1,1066 US-Dollar und damit so wenig wie zuletzt vor zwei Wochen. Bis zum späten Nachmittag konnte sich der Euro aber wieder etwas erholen. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1076 (Donnerstag: 1,1150) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,9029 (0,8969) Euro. FRANKFURT - Der Eurokurs hat am Freitag weiter nachgegeben. (Boerse, 16.08.2019 - 16:52) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs auf Zweiwochentief. Am Vormittag kostet die Gemeinschaftswährung im Tief 1,1074 US-Dollar und damit so wenig wie letztmalig vor zwei Wochen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstagnachmittag auf 1,1150 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat am Freitag weiter nachgegeben. (Boerse, 16.08.2019 - 13:30) weiterlesen...

Devisen: Euro fällt auf Zweiwochentief. Am Vormittag kostet die Gemeinschaftswährung 1,1084 US-Dollar und damit so wenig wie letztmalig vor zwei Wochen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstagnachmittag auf 1,1150 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat am Freitag weiter nachgegeben. (Boerse, 16.08.2019 - 10:14) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs stabilisiert sich nach Vortagesverlusten. Am Morgen wurde die Gemeinschaftswährung zu 1,1103 Dollar gehandelt und damit etwa zum gleichen Kurs wie am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Donnerstagnachmittag auf 1,1150 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat sich am Freitag um die 1,11 US-Dollar stabilisiert. (Boerse, 16.08.2019 - 07:18) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs fällt nach EZB-Aussagen. Am Nachmittag kostete die europäische Gemeinschaftswährung 1,1102 US-Dollar. Im Mittagshandel war der Euro noch gut einen halben Cent höher gehandelt worden. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1150 (Mittwoch: 1,1188) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8969 (0,8938) Euro. FRANKFURT - Der Eurokurs ist am Donnerstag nach Notenbank-Aussagen unter Druck geraten. (Boerse, 15.08.2019 - 17:03) weiterlesen...