Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

EUR/USD, EU0009652759

FRANKFURT - Der Euro hat am Donnerstag an die Kursverluste seit Beginn der Handelswoche angeknüpft.

04.02.2021 - 07:30:28

Devisen: Eurokurs gibt zum Dollar weiter nach. Am Morgen wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,2014 US-Dollar gehandelt und damit etwas tiefer als am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Mittwochnachmittag auf 1,2017 Dollar festgesetzt.

Seit Beginn der Woche hat der Euro mittlerweile rund ein Prozent an Wert verloren. Während die Anleger in den USA durch Fortschritte bei der Corona-Impfung Hoffnung auf eine Konjunkturerholung schöpfen, läuft die Kampagne in der Eurozone weiter schleppend. Zuletzt zeigten sich auch bei der Entwicklung der Konjunkturdaten deutliche Unterschiede. Während Wirtschaftszahlen aus der Eurozone zuletzt mehrfach enttäuschend ausgefallen waren, deuten sie in den USA auf eine vergleichsweise robuste konjunkturelle Entwicklung hin.

Im Mittelpunkt des Interesses stand das britische Pfund, das am Morgen zu allen wichtigen Währungen unter Druck stand. Die Anleger hielten sich mit Käufen zurück und warteten auf geldpolitische Entscheidungen der britischen Notenbank am frühen Nachmittag. Zuletzt hatten sich Vertreter der Zentralbank etwas optimistischer gezeigt und darauf verwiesen, dass Großbritannien den Höhepunkt der aktuellen Welle an Neuinfektionen in der Corona-Krise überwunden habe.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Devisen: Euro fällt zeitweise auf den tiefsten Stand seit Ende November. Am Nachmittag sank der Kurs der Gemeinschaftswährung bis auf 1,1857 US-Dollar. Zuletzt erholte sich der Euro etwas und kostete 1,1881 Dollar. Am Morgen hatte er noch über 1,19 Dollar notiert. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1866 (Freitag: 1,1938) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8427 (0,8377) Euro. FRANKFURT - Der Euro ist am Montag zeitweise auf den tiefsten Stand seit Ende November gefallen. (Boerse, 08.03.2021 - 16:46) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs gefallen - EZB-Referenzkurs: 1,1866 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1866 (Freitag: 1,1938) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8427 (0,8377) Euro. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Montag gefallen. (Boerse, 08.03.2021 - 16:13) weiterlesen...

Devisen: Euro fällt erneut auf Dreimonatstief. Am Vormitttag kostete die Gemeinschaftswährung 1,1880 US-Dollar und damit so wenig wir seit gut drei Monaten nicht mehr. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Freitagnachmittag auf 1,1938 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat am Montag weiter nachgegeben und ist erneut auf einen dreimonatigen Tiefstand gefallen. (Boerse, 08.03.2021 - 13:42) weiterlesen...

Devisen: Euro weiter bei Dreimonatstief. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,1905 US-Dollar und damit in etwa so viel wie am Freitagabend. Vor dem Wochenende war der Euro mit 1,1894 Dollar auf den tiefsten Stand seit etwas mehr als drei Monaten gefallen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Freitagnachmittag auf 1,1938 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat am Montag weiter in der Nähe seines am Freitag erreichten dreimonatigen Tiefstands notiert. (Boerse, 08.03.2021 - 07:39) weiterlesen...

Devisen: Euro fällt erstmals seit drei Monaten unter 1,19 US-Dollar. Kurzzeitig sank der Euro bis auf 1,1894 US-Dollar. Dies ist der niedrigste Stand seit Anfang Dezember. Am Nachmittag kostete die europäische Gemeinschaftswährung dann 1,1919 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1938 (Donnerstag: 1,2034) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8377 (0,8310) Euro. FRANKFURT - Der Euro ist am Freitag erstmals seit drei Monaten unter 1,19 US-Dollar gefallen. (Boerse, 05.03.2021 - 16:58) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs gefallen - EZB-Referenzkurs: 1,1938 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1938 (Donnerstag: 1,2034) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8377 (0,8310) Euro. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Freitag gefallen. (Boerse, 05.03.2021 - 16:18) weiterlesen...