EUR/USD, EU0009652759

FRANKFURT - Der Euro hat am Dienstag seine Kursgewinne vom Vortag ausgebaut.

10.04.2018 - 16:39:24

Devisen: Eurokurs legt weiter zu. Zeitweise stieg die Gemeinschaftswährung bis auf 1,2378 US-Dollar und damit auf den höchsten Stand seit etwa zwei Wochen. Am Nachmittag wurde der Euro wieder etwas tiefer bei 1,2365 gehandelt. Das ist aber immer noch fast ein halber Cent mehr als am Morgen. Die EZB setzte den Referenzkurs auf 1,2361 (Montag: 1,2304) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8090 (0,8127) Euro.

aus der Schweiz hatte wegen der Sanktionen ein Aktientauschgeschäft mit dem russischen Aluminiumproduzenten Rusal platzen lassen. Außerdem war eine für Mittwoch vorgesehene Versteigerung russischer Staatsanleihen abgesagt worden.

Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,87183 (0,87088) britische Pfund, 132,28 (131,66) japanische Yen und 1,1792 (1,1790) Schweizer Franken fest. Die Feinunze Gold kostete im freien Handel am Nachmittag 1340,02 Dollar - 3,67 Dollar mehr als am Vortag. Gefixt wurde die Feinunze Gold in London zuletzt am Montag mit 1331,95 (Freitag: 1331,20) Dollar.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Devisen: Euro legt etwas zu - Schweizer Franken unter Druck. Am Vormittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,1704 Dollar. In der Nacht hatte sie noch bei 1,1670 Dollar notiert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwochnachmittag auf 1,1667 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat am Donnerstag etwas zugelegt und ist wieder über die Marke von 1,17 US-Dollar gestiegen. (Boerse, 20.09.2018 - 10:58) weiterlesen...

Devisen: Euro unter 1,17 US-Dollar. Im frühen Handel kostete die Gemeinschaftswährung 1,1680 Dollar und damit in etwa so viel wie am späten Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwochnachmittag auf 1,1667 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat am Donnerstag weiter unter der Marke von 1,17 US-Dollar notiert. (Boerse, 20.09.2018 - 07:37) weiterlesen...

Devisen: Euro unter 1,17 US-Dollar - Brexit-Unsicherheit belastet das Pfund. Die Gemeinschaftswährung kostete zuletzt 1,1675 US-Dollar. Im europäischen Geschäft war der Euro nur kurz über 1,17 Dollar gestiegen. Die Europäische Zentralbank setzte den Referenzkurs auf 1,1667 (Dienstag: 1,1697) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8571 (0,8549) Euro. NEW YORK - Der Eurokurs ist am Mittwoch im US-Handel unter 1,17 US-Dollar geblieben. (Boerse, 19.09.2018 - 21:01) weiterlesen...

Devisen: Euro kaum verändert - Brexit-Unsicherheit belastet britisches Pfund. Die europäische Gemeinschaftswährung kostete am Nachmittag 1,1668 US-Dollar. Er notierte damit ungefähr auf dem Niveau aus dem frühen Handel. Am Mittag war der Euro noch kurzzeitig über die Marke von 1,17 Dollar gestiegen. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1667 (Dienstag: 1,1697) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8571 (0,8549) Euro. FRANKFURT - Der Eurokurs hat am Mittwoch zwischenzeitliche Gewinne wieder abgegeben. (Boerse, 19.09.2018 - 17:38) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs gefallen - EZB-Referenzkurs: 1,1667 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1667 (Dienstag: 1,1697) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8571 (0,8549) Euro. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Mittwoch gefallen. (Boerse, 19.09.2018 - 16:16) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs gestiegen - Britisches Pfund profitiert von Inflationsdaten. Die europäische Gemeinschaftswährung kostete gegen Mittag 1,1703 US-Dollar. Im frühen Handel hatte der Euro noch bei 1,1656 Dollar notiert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Dienstagnachmittag auf 1,1697 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Eurokurs hat am Mittwoch deutlich zugelegt. (Boerse, 19.09.2018 - 12:41) weiterlesen...