Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

EUR/USD, EU0009652759

FRANKFURT - Der Euro hat am Dienstag leicht zugelegt.

01.06.2021 - 09:46:31

Devisen: Euro legt leicht zu. Zuletzt kostete die Gemeinschaftswährung 1,2235 Dollar und damit etwas mehr als am Morgen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montagnachmittag auf 1,2201 Dollar festgesetzt.

Am Dienstag stehen wichtige Stimmungsdaten aus der Industrie auf dem Programm. In Europa veröffentlichen die Marktforscher von Markit ihre Unternehmensumfrage, in den USA gibt das Institut ISM seinen Einkaufsmanagerindex bekannt. Die Indikatoren liefern Hinweise auf den Zustand der Konjunktur. Bereits veröffentlichte Zahlen aus Spanien überraschten leicht positiv.

In der Eurozone werden darüber hinaus Inflationsdaten erwartet. Aufgrund des Preisverfalls während der ersten Corona-Welle vor einem Jahr wird mit einer anziehenden Inflationsrate gerechnet. Neben diesem statistischen Effekt steigen die Preise vieler Rohstoffe und Vorprodukte, da es im internationalen Handel derzeit zu zahlreichen Engpässen kommt. Die EZB betrachtet die Entwicklung bisher als zeitweilig und will geldpolitisch nicht reagieren.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Devisen: Euro wenig verändert. Die europäische Gemeinschaftswährung kostete am Mittag 1,2122 US-Dollar. Sie notierte damit auf dem Niveau aus dem frühen Handel. Zwischenzeitliche Kursgewinne gab der Euro wieder ab. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montagnachmittag auf 1,2112 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat am Dienstag anfängliche Kursgewinne wieder abgegeben. (Boerse, 15.06.2021 - 12:53) weiterlesen...

Devisen: Euro legt etwas zu - Dollar weniger gefragt. Unterstützung erhielt der Euro von der guten Aktienmarktstimmung. Der US-Dollar war daher etwas weniger als Reservewährung gefragt. Ein Euro kostete zuletzt 1,2140 Dollar und damit etwas mehr als am Morgen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montagnachmittag auf 1,2112 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat am Dienstagvormittag etwas zugelegt. (Boerse, 15.06.2021 - 09:47) weiterlesen...

Devisen: Euro stabil über 1,21 US-Dollar. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,2125 Dollar und damit in etwa so viel wie am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montagnachmittag auf 1,2112 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat sich am Dienstag im frühen Handel stabil über der Marke von 1,21 US-Dollar gehalten. (Boerse, 15.06.2021 - 07:26) weiterlesen...

Devisen: Euro hält sich über 1,21 US-Dollar. Die europäische Gemeinschaftswährung kostete zuletzt 1,2119 US-Dollar, nachdem sie im europäischen Frühgeschäft noch knapp unter 1,21 Dollar gehandelt worden war. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,2112 (Freitag: 1,2125) Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,8256 (0,8247) Euro gekostet. NEW YORK - Der Kurs des Euro hat sich am Montag auch im US-Handel stabil über der Marke von 1,21 Dollar gezeigt. (Boerse, 14.06.2021 - 21:33) weiterlesen...

Devisen: Euro legt etwas zu - Starke Industriedaten stützen. Die europäische Gemeinschaftswährung kostete am Nachmittag 1,2122 US-Dollar, nachdem sie am Morgen noch knapp unter 1,21 Dollar gehandelt worden war. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,2112 (Freitag: 1,2125) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8256 (0,8247) Euro. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Montag leicht gestiegen. (Boerse, 14.06.2021 - 16:28) weiterlesen...

Devisen: Euro leicht gestiegen - Robuste Industriedaten aus der Eurozone. Die europäische Gemeinschaftswährung kostete im Mittagshandel 1,2122 US-Dollar. Sie notierte damit etwas höher als am Morgen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Freitag auf 1,2125 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Kurs des Euro hat am Montag etwas zugelegt. (Boerse, 14.06.2021 - 12:55) weiterlesen...