Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

EUR/USD, EU0009652759

FRANKFURT - Der Euro hat am Dienstag etwas zugelegt.

21.09.2021 - 13:17:28

Devisen: Euro legt etwas zu. Am Mittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,1736 Dollar, nachdem sie zu Wochenbeginn mit 1,17 Dollar auf den tiefsten Stand seit etwa einem Monat gefallen war. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montagnachmittag auf 1,1711 Dollar festgesetzt.

Die freundliche Stimmung an den Aktienmärkten hat den US-Dollar zu allen wichtigen Währungen belastet. Am Montag war der Dollar noch gesucht worden, der Euro war im Gegenzug unter Druck geraten. Auslöser war, dass Finanzprobleme des chinesischen Immobilienentwicklers Evergrande Sorgen über die wirtschaftliche Stabilität der Volksrepublik ausgelöst hatten. Am Dienstag beruhigte sich die Lage an den Börsen. Der japanische Yen, der in unruhigen Marktphasen auch häufig zulegt, stand unter Druck.

In der Eurozone wurden am Vormittag keine wichtigen Konjunkturdaten veröffentlicht. Am Nachmittag werden in den USA Zahlen vom Immobilienmarkt und vom Außenhandel erwartet.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Devisen: Euro fällt knapp unter 1,16 US-Dollar. Am Vormittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,1598 US-Dollar. Im frühen Handel hatte sie noch über 1,16 Dollar notiert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montag auf 1,1603 (Freitag: 1,1630) Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat am Dienstag etwas nachgegeben und ist unter 1,16 Dollar gefallen. (Boerse, 26.10.2021 - 09:38) weiterlesen...

Devisen: Euro gibt etwas nach. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,1602 US-Dollar. Am Vorabend hatte sie noch etwas höher notiert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montag auf 1,1603 (Freitag: 1,1630) Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat am Dienstag etwas nachgegeben. (Boerse, 26.10.2021 - 07:26) weiterlesen...

Devisen: Euro fällt nach schwachem Ifo-Index. Zuletzt sank der Kurs der Gemeinschaftswährung auf 1,1613 US-Dollar, nachdem vor dem belastenden Ifo-Index noch bis zu 1,1665 Dollar gezahlt worden waren. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zwischenzeitlich auf 1,1603 (Freitag: 1,1630) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8619 (0,8599) Euro. NEW YORK - Der Euro hat am Montag infolge schwacher deutscher Konjunkturdaten nachgegeben. (Boerse, 25.10.2021 - 21:10) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs gefallen - EZB-Referenzkurs: 1,1603 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1603 (Freitag: 1,1630) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8619 (0,8599) Euro. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Montag gefallen. (Wirtschaft, 25.10.2021 - 16:14) weiterlesen...

Devisen: Euro fällt nach schwachem Ifo-Index - Türkische Lira auf Rekordtief. Bis zum Mittag sank der Kurs der Gemeinschaftswährung auf 1,1624 US-Dollar. Am Morgen hatte er noch etwas höher notiert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zum Wochenausklang auf 1,1630 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat am Montag nach schwachen deutschen Konjunkturdaten nachgegeben. (Boerse, 25.10.2021 - 13:20) weiterlesen...

Devisen: Euro vor Ifo-Index fest - Türkische Lira auf Rekordtief. Am Vormittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,1655 US-Dollar und damit etwas mehr als am Freitagabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zum Wochenausklang auf 1,1630 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat am Montag vor Veröffentlichung des Ifo-Geschäftsklimas leicht zugelegt. (Boerse, 25.10.2021 - 09:39) weiterlesen...