Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Westwing Group AG, DE000A2N4H07

Westwing Group AG, DE000A2N4H07

07.11.2019 - 08:03:10

Westwing veröffentlicht Ergebnisse für das dritte Quartal 2019

Westwing veröffentlicht Ergebnisse für das dritte Quartal 2019

Umsatz im dritten Quartal bei EUR 59 Mio. mit zweistelligem GMV-Wachstum von 13% Bereinigte EBITDA-Marge von -7%; Profitabilität durch erhöhte Marketingausgaben und übliche Saisonalität des Geschäfts im Sommer beeinträchtigt Anteil von Own and Private Label auf 27% des Konzern-GMV gestiegen, +9 Prozentpunkte gegenüber dem Vorjahr Deckungsbeitrag durch Verbesserung von Kostenineffizienzen in der Logistik auf über 20% gesteigert Neukundengewinnung erfolgreich mit Anstieg der aktiven Kunden auf 926.000; erhöhte Marketinginvestitionen zeigen Wirkung

München, 7. November 2019. Westwing, der Marktführer für inspirationsgetriebenen Home & Living eCommerce in Europa, legte heute die Ergebnisse für das dritte Quartal 2019 vor.

Mit einem Umsatz von EUR 59 Mio. (Q3 2018: EUR 55 Mio.) und einer zweistelligen Wachstumsrate des Bruttowarenvolumens (GMV) von 13% kehrte Westwing im dritten Quartal auf den Wachstumspfad zurück. Der Umsatz im DACH Segment erhöhte sich mit einer Wachstumsrate von 15%. Das Internationale Segment verzeichnete erstmals seit 2018 wieder einen Anstieg. Die ausgeweiteten Marketinginvestitionen von Westwing sowie die übliche Saisonalität des Geschäfts im Sommer beeinträchtigten die Profitabilität, weshalb die bereinigte EBITDA-Marge -7% betrug.

Die Einführung neuer Produkte unterstützte einen weiteren Ausbau des Anteils von Own and Private Label auf 27% GMV im dritten Quartal, was einer Steigerung von +9 Prozentpunkten gegenüber dem Vorjahr entspricht. Dies führte zu einem Höchstwert der Konzern-Bruttomarge von 44,3% (+1,5 Prozentpunkte gegenüber dem Vorjahr).

Nach dem abgeschlossenen Umzug des großen Warenlagers nach Posen (Polen) konnte Westwing Logistik- und Kostenineffizienzen beheben und die Betriebsleistung verbessern. Der Deckungsbeitrag konnte in der Folge im dritten Quartal 2019 auf über 20% gesteigert werden (Q3 2018: 18,3%).

Mit einem Anstieg der aktiven Kunden auf 926.000 (Q3 2018: 921.000) zeigten die erhöhten Marketinginvestitionen von Westwing im dritten Quartal bereits erste positive Ergebnisse. Um das Wachstum der Kundenbasis weiter voranzutreiben, erhöhte Westwing auch den Anteil der umsatzstarken Niedrigpreisartikel im Sortiment. Die Kundenbindung war mit 81% der Aufträge von Bestandskunden weiterhin hoch.

Die Netto-Cash-Position von Westwing ist mit EUR 68 Mio. weiterhin stark.

Im vierten Quartal liegt der Fokus von Westwing auf einem überzeugenden Produktangebot und einen durch reibungslose Betriebsabläufe ermöglichten, starken Deckungsbeitrag. Zudem erwartet Westwing Operating Leverage auf die Vertriebs- und Verwaltungskostenbasis sowie ein weiteres Wachstum der Kundenbasis als Resultat der gesteigerten Marketinginvestitionen.

"Mit einer zweistelligen Wachstumsrate des Bruttowarenvolumens und einem starken Deckungsbeitrag haben wir im dritten Quartal erhebliche Fortschritte erzielt. Das zeigt, dass die von uns ergriffenen Maßnahmen erfolgreich waren", sagte Stefan Smalla, Gründer und CEO von Westwing. "Wir werden auch weiterhin in Marketing investieren, um unser zukünftiges Wachstum voranzutreiben. Für das vierte Quartal erwarten wir weiter verbesserte Ergebnisse."

Westwing bestätigt seine aktualisierte Prognose für das Geschäftsjahr 2019 mit einem Umsatzwachstum von 6 bis 12% am unteren Ende der Bandbreite und einer bereinigten EBITDA-Marge von -3,5% in einer Bandbreite von -1% bis +1%. Für den Rest des laufenden Geschäftsjahres wird ein positiver Free Cashflow erwartet, der Abflüsse von EUR -29 Mio. für das Gesamtjahr nicht überschreitet.

Westwing wird die wichtigsten Finanzkennzahlen für das Geschäftsjahr 2019 am 19. März 2020 veröffentlichen.

Weiterführende Informationen finden Sie auf der Westwing-Unternehmenswebsite unter: www.westwing.com

  Q3 2019 Q3 2018 Veränderung Kennzahlen               Anteil Own & Private Label (in %) 27% 18% +9pp Bruttowarenvolumen (GMV) (in EUR Mio.) 71 63 +13% Bestellungen, ingesamt (in '000) 539 507 +6% Durchschnittlicher Warenkorb (in EUR) 132 124 +7% Aktive Kunden (in '000) 926 921 +1% Anzahl der Bestellungen pro aktivem Kunden in den letzten 12 Monaten 2.6 2.6 -2% Durchschnittliches GMV pro aktivem Kunden in den letzten 12 Monaten (in EUR) 326 307 +6% Anteil der Site-Visits über mobile Endgeräte (in %) 77% 74% +3pp Ertragslage       Umsatzerlöse (in EUR Mio.) 59 55 +9% Bereinigtes EBITDA (in EUR Mio.) -4 -2 -3 Bereinigte EBITDA-Marge (in % der Umsatzerlöse) -7,1% -2,9% -4pp  

 

Über Westwing Westwing ist der Marktführer für inspirationsgetriebenen Home & Living eCommerce in Europa und erzielte im Geschäftsjahr 2018 EUR 254 Mio. Umsatz. Mit seinem ,Shoppable Magazine' inspiriert Westwing seine treuen, zumeist weiblichen Kunden durch eine kuratierte Auswahl an Produkten, die Westwing mit wundervollen Inhalten kombiniert. Westwing erzielt mehr als 80 Prozent seiner Umsätze mit Bestandskunden. Die Mission von Westwing ist: To inspire and make every home a beautiful home. Das Unternehmen wurde 2011 gegründet und hat seinen Hauptsitz in München. Westwing ist seit Oktober 2018 an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert und ist in elf europäischen Ländern aktiv.

Disclaimer Bestimmte Aussagen in dieser Mitteilung können zukunftsgerichtete Aussagen darstellen. Diese Aussagen basieren auf Annahmen, die zum Zeitpunkt ihrer Abgabe als angemessen erachtet werden und unterliegen wesentlichen Risiken und Unsicherheiten. Sie sollten sich nicht auf diese zukunftsgerichteten Aussagen als Vorhersagen über zukünftige Ereignisse verlassen, und wir übernehmen keine Verpflichtung, diese Aussagen zu aktualisieren oder zu überarbeiten. Unsere tatsächlichen Ergebnisse können erheblich und nachteilig von den in dieser Pressemitteilung dargelegten zukunftsgerichteten Aussagen abweichen, und zwar aufgrund einer Reihe von Faktoren, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Risiken aus makroökonomischen Entwicklungen, externen Betrugsfällen, ineffizienten Prozessen in Fulfillment-Zentren, ungenauen Personal- und Kapazitätsprognosen für Fulfillment-Zentren, gefährlichen Materialien / Produktionsbedingungen in Bezug auf Eigenmarken, mangelnder Innovationsfähigkeit, unzureichender Datensicherheit, mangelnder Marktkenntnis, Streikrisiken und Änderungen des Wettbewerbsniveaus.

07.11.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache: Deutsch Unternehmen: Westwing Group AG Moosacher Straße 88 80809 München

Deutschland Telefon: +49 89 550 544 377 Internet: www.westwing.com ISIN: DE000A2N4H07 WKN: A2N4H0 Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 906617   Ende der Mitteilung DGAP News-Service

906617  07.11.2019 

@ dgap.de